Intermodellbau 2013: Dampfmaschinen!

Gestern war ich auf der Inter­mod­ell­bau 2013 in Dort­mund. Schö­nen Gruß an Admi­ral Ravens­dale, den ich dort getrof­fen habe. Auch in diesem Jahr gab es wieder Dinge, die den Steam­punk erfreuten, ins­beson­dere natür­lich: Dampf­maschi­nen. Die kön­nen dort allerd­ings lei­der nur mit Press­luft betrieben wer­den, da Feuer und Rauch die Sprin­kler­an­lage der Hallen aus­lösen wür­den. Schade eigentlich.

Nach­fol­gend ein Video, Bilder kom­men später.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

4 Kommentare for “Intermodellbau 2013: Dampfmaschinen!”

Sci.ph. Nikita Reklov

sagt:

Die Balken­maschi­nen sind immer imposant da immer eine gewisse
majestätis­che Ruhe ausstrahlen.

Zu Anfang kon­nte man einige der immer etwas selt­samen
Axi­alkol­ben­mo­toren sehen. Und auch einen »ven­til­losen«(?) Tak­ter.

Min­destens einen Flam­men­fress­er und ein paar Stir­ling­maschi­nen habe ich auch gefun­den. Und in der ersten Hälfte dann auch die sehr imposante Mal­let-Dampflok.

Alles sehr hüb­sch. Wäre auch gerne da gewe­sen.
:)

Paul Hoffmann

sagt:

Die Inter­mod­ell­bau war sehr inter­es­sant und hat vie­len beein­druck­ende Tech­niken erst­mals vorgestellt. Auch ich habe ges­taunt, was da alles möglich ist!

Stefan Holzhauer

sagt:

Äußerst plumper Spam-Ver­such. Wir hät­ten gern über einen Link reden kön­nen, aber nicht so. Link ent­fer­nt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.