Sean O´Connell: JOE UND CRAIG

Sean O´Connell ken­nt der regelmäßige Phan­taNews-Leser durch meine Berichter­stat­tung über seine Werke TÍR NA NÓG und TÚATHA DÉ DANANN. Diesel­ben aufmerk­samen Leser wis­sen auch, dass ich von den Werken sehr ange­tan war. Die neueste, sich derzeit in Arbeit befind­ende Kreation von Sean trägt noch keinen Titel, aber den Ober­be­griff JOE & CRAIG – und bish­er waren die Infor­ma­tio­nen eher spär­lich bis sehr spär­lich. Bekan­nt war, dass es sich um Dieselpunk han­delt. Doch ganz frisch find­en sich auf Seans Web­seite Wortwellen neue Details:

Am Vor­abend des zweit­en großen Krieges erleben Joe und Craig sagen­hafte Aben­teuer in einem Europa, in dem über­natür­liche Fähigkeit­en, fin­stere Krea­turen und wolkenkratzer­ho­he Robot­er an der Tage­sor­d­nung sind und in der die Nazis mit dämo­nen­haften Armeen die Macht an sich reißen wollen, und nichts und nie­mand scheint sie aufhal­ten zu kön­nen, außer ein klein­er, schmächtiger Ire und ein großmäuliger Schotte.

JOE & CRAIG  ist von der Konzep­tion her eine hof­fentlich kurzweilige, tur­bu­lente und span­nende Serie, ein Werk für Fan­boys. Ein Mix voller Magie, Krim­i­nal­is­tik, Tech­nik, Super­helden, Spi­onage, Dämo­nen, großen Robot­er­maschi­nen, fliegen­den Städten und vieles mehr.

Erscheinen wird das Ganze in Form ein­er Rei­he von zusam­men­hän­gen­den eBook-Nov­ellen, ich nehme an, dass es später auch eine Zusam­men­fas­sung in Buch­form geben kön­nte. Sehr span­nen­des Pro­jekt, das ich weit­er ver­fol­gen werde. Beson­ders gern lese ich »ein Werk für Fan­boys« im Zusam­men­hang mit ein­er Mis­chung aus Dieselpunk und Pulp. :)

Creative Commons License

Bild: Sean O´Connell von mir, [sb name=»cc-by-nc-sa-de«]

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.