Universal bietet Emmerich ASTEROIDS an

Roland Emmerich war in let­zter Zeit gern mal damit befasst, was kaputt zu machen, sei es eine Stadt oder die ganz Erde. Sein aktuelles Pro­jekt ist etwas völ­lig anderes: das Shake­speare-Dra­ma ANONYMOUS – der Film soll noch im Okto­ber diesen Jahren in den US-Kinos kom­men. Und danach? Emmerich sagte in einem Inter­view, dass er das Welt-Zer­stören satt habe, wie über­aus prak­tisch, dass in einem poten­tiellen neuen Pro­jekt diese bere­its Geschichte ist.

Ange­blich wurde dem Regis­seur von Uni­ver­sal ange­tra­gen, dass er den Film ASTEROIDS nach dem gle­ich­nami­gen Atari-Klas­sik­er real­isieren soll. Die Rechte hat­te das Stu­dio vor unge­fähr zwei Jahren erwor­ben, ein Drehbuch gibt es eben­falls schon, es stammt von Matt Lopez (SORCERERS APPRENTICE); pro­duzieren soll Loren­zo di Bonaven­tu­ra.

Plot: die Erde ist bere­its zer­stört. Die Reste der men­schlichen Zivil­i­sa­tion leben in Kolonien fern der Heimat in einem Aster­oidengür­tel zusam­men mit Außerirdis­chen. Den Über­leben­den wurde vorgemacht, dass diese Aliens die Net­ten sind und die Men­schen vor der Katas­tro­phe gerettet haben; doch sie müssen her­aus find­en, dass genau diese Aliens für die Zer­störung der Erde ver­ant­wortlich sind – und auch für den Rest der Men­schheit sin­istre Pläne haben.

Das ist deut­lich ela­bori­ert­er als das Spiel, aber das ist auch nicht schw­er, denn ASTEROIDS hat nun nicht ein­mal den Ansatz ein­er Hand­lung… :o)

Creative Commons License

Screen­shot ASTEROIDS Copy­right Atari

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Ein Kommentar for “Universal bietet Emmerich ASTEROIDS an”

Mikophilie

sagt:

Kommt mir das nur so vor, oder klingt das sehr ähn­lich zu Titan AE?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.