Universal bietet Emmerich ASTEROIDS an

Roland Emmerich war in letzter Zeit gern mal damit befasst, was kaputt zu machen, sei es eine Stadt oder die ganz Erde. Sein aktuelles Projekt ist etwas völlig anderes: das Shakespeare-Drama ANONYMOUS – der Film soll noch im Oktober diesen Jahren in den US-Kinos kommen. Und danach? Emmerich sagte in einem Interview, dass er das Welt-Zerstören satt habe, wie überaus praktisch, dass in einem potentiellen neuen Projekt diese bereits Geschichte ist.

Angeblich wurde dem Regisseur von Universal angetragen, dass er den Film ASTEROIDS nach dem gleichnamigen Atari-Klassiker realisieren soll. Die Rechte hatte das Studio vor ungefähr zwei Jahren erworben, ein Drehbuch gibt es ebenfalls schon, es stammt von Matt Lopez (SORCERERS APPRENTICE); produzieren soll Lorenzo di Bonaventura.

Plot: die Erde ist bereits zerstört. Die Reste der menschlichen Zivilisation leben in Kolonien fern der Heimat in einem Asteroidengürtel zusammen mit Außerirdischen. Den Überlebenden wurde vorgemacht, dass diese Aliens die Netten sind und die Menschen vor der Katastrophe gerettet haben; doch sie müssen heraus finden, dass genau diese Aliens für die Zerstörung der Erde verantwortlich sind – und auch für den Rest der Menschheit sinistre Pläne haben.

Das ist deutlich elaborierter als das Spiel, aber das ist auch nicht schwer, denn ASTEROIDS hat nun nicht einmal den Ansatz einer Handlung… :o)

Creative Commons License

Screenshot ASTEROIDS Copyright Atari