SuperGAU für Sony: Playstation Network seit Mittwoch down

Seit Mittwoch abend, also über Ostern, und auch weit­er­hin ist Sonys Playsta­tion Net­work inklu­sive Qri­oc­i­ty (über das man auf der PS3 Filme anse­hen kann) nun down, das bedeutet, die zahlen­den Kun­den kön­nen es nicht nutzen. Sony hält sich weitest­ge­hend bedeckt, hat nur knappe Infor­ma­tio­nen darüber her­aus gegeben, dass es zu einem »Ein­bruch« gekom­men sei und man das kom­plette Net­work deswe­gen offline nehmen musste.

Eine Kleinigkeit kann das in keinem Fall gewe­sen sein, denn anson­sten wäre die Infra­struk­tur längst wieder online und nutzbar – allein die finanziellen Aus­fälle über die gesamten Feiertage dürften erkleck­lich sein, vom Imageschaden und Myr­i­aden erboster Kun­den mal ganz abge­se­hen. Jet­zt wer­den natür­lich haufen­weise Speku­la­tio­nen laut, beispiel­sweise darüber, ob Angreifer möglicher­weise Zugriff auf Kred­itkar­tendat­en hat­ten… Rein tech­nis­che Prob­leme hätte man sich­er inner­halb der let­zten fünf Tage in den Griff bekom­men kön­nen, es muss also mehr an der Sache sein.
Sony hüllt sich wie bere­its gesagt abge­se­hen von All­ge­mein­plätzen in Schweigen, was ver­ständlicher­weise nicht eben für Beruhi­gung bei den Kun­den sorgt. Auch gibt es nach wie vor kein­er­lei State­ment dazu, wann damit zu rech­nen ist, dass das PSN wieder zur Ver­fü­gung ste­ht.

Hier sieht man erneut, warum es nicht sin­nvoll ist, sich mit Net­zw­erkverbindun­gen für Spiele oder Medi­en von einem einzel­nen Anbi­eter abhängig zu machen: bricht dessen Infra­struk­tur zusam­men (oder wird ein­fach abgeschal­tet) ste­ht man im Regen. Anony­mus-Mit­glieder haben übri­gens darauf hingewiesen, dass sie »dies­mal« nichts mit Sonys Prob­le­men zu tun haben… :o)

Man stelle sich vor, so etwas geschieht bei Bliz­zard (bei denen glaube ich allerd­ings im Gegen­satz zu Sony, dass sie wis­sen, was sie tun)…

Bild: PS3, aus der Wikipedia

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.