Mehr X-FILES oder nicht?

X-Files Special Promo

In den letz­ten Ta­gen gab es Mel­dun­gen zum Er­folg der er­sten Fol­gen des der­zeit lau­fen­den sechs­tei­li­gen X-FILES-Spe­cials, in dem Gil­li­an An­der­son und Da­vid Duchov­ny ne­ben an­de­ren ihre Rol­len als FBI-Agen­ten Scul­ly und Mul­der wie­der auf­ge­nom­men ha­ben. Die Ein­schalt­quo­ten könn­te man als »stel­lar« be­zeich­nen, denn sie ha­ben Ra­ting-Re­kor­de ge­bro­chen. Fox spricht von in­ter­na­tio­nal mehr als 50 Mil­lio­nen Zu­schau­ern in den er­sten drei Ta­gen nach der Pre­miè­re.

An­ge­sichts die­ses Er­folgs könn­te man na­tür­lich nicht nur beim Sen­der auf den Ge­dan­ken kom­men, dass es nach den ur­sprüng­lich ge­plan­ten sechs Epi­so­den noch wei­ter ge­hen könn­te mit »I want to be­lie­ve«. Doch das könn­te schwe­rer wer­den als an­ge­nom­men, denn Gil­li­an An­der­son hat ei­gen­lich kei­ne Lust. Sie sag­te zu ei­ner Wei­ter­füh­rung:

Um … I don’t know. I’ve got three kids and I live in Lon­don, and if they want to shoot in Van­cou­ver, Bri­tish Co­lum­bia, or Los An­ge­les, I’m not re­al­ly in­te­re­sted in mo­ving. It all de­pends on what they’re tal­king about, how many they’re tal­king about and what they’re of­fe­ring. All that stuff plays into it, be­cau­se it’s not a small deal in my life.

Um … Ich weiß nicht. Ich habe drei Kin­der und lebe in Lon­don, und wenn sie in Van­cou­ver, Bri­tish Co­lum­bia oder Los An­ge­les dre­hen wol­len … ich bin nicht wirk­lich dar­an in­ter­es­siert, um­zu­zie­hen. Es hängt al­les da­von ab, wor­über sie spre­chen, über wie viel(e Fol­gen) sie spre­chen und was sie mir an­bie­ten. Das spielt al­les mit hin­ein, weil es nicht ge­ra­de ein klei­ner Teil mei­nes Le­bens ist.

Das mit der Be­zah­lung könn­te dar­auf hin­wei­sen, dass sie ge­recht­fer­tig­ter­wei­se sau­er auf Fox ist, die ihr an­fäng­lich für das Spe­cial nur die hal­be Gage von Duchov­ny an­ge­bo­ten hat­ten, als hät­ten wir noch die Neun­zi­ger. Letzt­end­lich er­hielt sie das­sel­be Geld, aber das zeigt deut­lich, wie evo­lu­ti­ons­re­si­stent man bei Fox ist.

Ich habe auch et­was Sor­ge, dass man bei dem Sen­der aus Geld­gier auf das schma­le Brett ver­fal­len könn­te, Mul­der eine neue Part­ne­rin an die Sei­te zu stel­len. Und das wäre zum Schei­tern ver­ur­teilt (wir er­in­nern uns dar­an, als Fox die alte Se­rie auf Teu­fel komm raus am Le­ben er­hal­ten woll­te, als Duchov­ny aus­ge­stie­gen war).

Pro­mo­fo­to X-FILES Co­py­right Fox Te­le­vi­si­on

 

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

6 Kommentare for “Mehr X-FILES oder nicht?”

Bandit

sagt:

-
Das wäre doch ein aus­ge­zeich­ne­tes For­mat.
Sechs Fol­gen in ei­nem Jahr. Be­vor sie das
Pferd zu Tode rei­ten. Kann die BBC doch auch.
Man muss sich nur LU­THER an­se­hen.
6 + 4 + 4 Fol­gen pro Staf­fel. Na­tür­lich ich ich
dann mehr, aber eine Über­sät­ti­gung bleibt
de­fi­ni­tiv aus.

sagt:

Ich mein­te das mit dem Tot­rei­ten auch wenn sie ohne An­der­son wei­ter ma­chen wür­den. Sechs oder zehn Fol­gen im jahr fänd ich groß­ar­tig. Hast Du »Mul­der & Scul­ly Meet the Were-Mon­ster« schon ge­se­hen? Das ist ganz gro­ßes Kino.

Bandit

sagt:

-
Née, ich war­te bis al­les Fol­gen auf Hulu ver­füg­bar sind. Und dann
gibt das ei­nen Non­stop-Sams­tag, der sich ge­wa­schen hat

Bandit

sagt:

-
Und X-FILES sind An­der­son und Duchov­ny. Al­les an­de­re
mag auch span­nend sein, aber sind nicht die X-FILES.
Da bin ich Nerd, und steh dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die nachfolgende Rechenaufgabe lösen *