Mehr Fernsehserien für AMC von Scott

Dass Ridley Scott eine Fernsehserie für AMC macht, die TERROR heisst, auf einem Dan Simmons-Roman basiert und konzeptionell ein wenig an DAS DING AUS EINER ANDEREN WELT erinnert, darüber hatte ich bereits berichtet. In jenem Artikel war unter anderem die Rede davon, dass der Sender sich in Sachen Genre nach dem Erfolg von THE WALKING DEAD breiter aufstellen möchte. Den scheint auch tatsächlich so zu sein, denn es heisst, es werde zwei weitere Genre-Serien unter der Ägide von Scott oder zumindest unter der seiner Produktionsfirma Scott Free Productions geben.

Zum einen ist da eine bis dato unbenannte Show, die als “futuristische” und “dystopische” Science Fiction-Saga beschrieben wird (auf dystopisch fahren im Moment alle ab, oder?). Das Serienkonzept stammt vom Produzenten und Drehbuchautor Jason Cahill. Da der auch mit FRINGE zu tun hatte, finde ich das sehr spannend.

Die zweite Serie trägt den Titel RAIDERS und wurde von Evan Wright (GENERATION KILL) entwickelt. Sie verfolgt die Abenteuer eines abtrünnigen U.S. Navy Commanders im zweiten Weltkrieg. Das hört sich bisher nicht nach Genre an? Das ist wohl richtig, allerdings spricht man davon, dass “seine Mission ins Herz Afrikas die Geschichte verändern könnte”. Diese Formulierung kann auf alternative Geschichte hindeuten, oder nur eine dramatisierende Formulierung sein.

Es handelt sich bei allen drei Serien um sogenannte “first look deals”, das bedeutet, dass AMC sich an den Produktionskosten beteiligt und dafür ein Vorkaufsrecht erhält.

Creative Commons License

Bild: Ridley Scott 2012, von Gage Skidmore, aus der Wikipedia, CC BY-SA

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.