Jonathan Frakes führt Regie bei Serie nach ARTHUR C. CLARKE’S VENUS PRIME

Jonathan Frakes 2019

Jona­than Fra­kes kennt man selbst­ver­ständ­lich in ers­ter Linie als Wil­liam T. Riker aus den ver­schie­de­nen STAR TREK – THE NEXT GENE­RA­TI­ON-Inkar­na­tio­nen. Neben der Schau­spie­le­rei hat er aber auch immer wie­der als Regis­seur gear­bei­tet, bei­spiels­wei­se in Fil­men wie STAR TREK: FIRST CONTACT, STAR TREK: INSURRECTION oder bei Seri­en wie STAR TREK: VOYAGER, STAR TREK: DEEP SPACE NINE, und auch den neue­ren Strea­ming­pro­jek­ten DISCOVERY, PICARD oder gera­de eben STAR TREK: STRANGE NEW WORLDS. Abseits von STAR TREK hat er z.B. Regie bei Epi­so­den von LEVERAGE: REDEMPTION, THE ORVILLE, THE LIBRARIANS, NCIS: LOS ANGELES oder AGENTS OF SHIELD geführt.

Nach­dem die Dreh­ar­bei­ten zur drit­ten Staf­fel STRANGE NEW WORLDS in Toron­to abge­schlos­sen wur­den, wen­det er sich einem neu­en Pro­jekt zu, der Seri­en­ad­ap­ti­on von Paul Preuss’ VENUS PRIME-Roma­nen. Die sechs Bücher sind nach Kurz­ge­schich­ten von Arthur C. Clar­ke ent­stan­den. Es han­delt sich um Sci­fi-Kri­mis, deren Prot­ago­nis­tin eine jun­ge Frau mit über­na­tür­li­chen Fähig­kei­ten namens »Spar­ta« ist. Spar­ta ist auf der Suche nach ihrer Her­kunft und agiert zudem gegen einen Kult namens »Free Spi­rit«. Bei den Roma­nen han­delt es sich um klas­si­sche Hard Sci­Fi. In Deutsch­land erschien die Rei­he unter dem Titel CODENAME SPARTA zwi­schen 1989 und 1993 bei Bas­tei Lüb­be. Die eng­li­sche Aus­ga­be wur­de 2021 neu auf­ge­legt.

Die offi­zi­el­le Seri­en­be­schrei­bung lautet:

An amne­stic woman, with bio­me­cha­ni­cal­ly enhan­ced abili­ties, must unco­ver the truth about her past and pur­po­se, while she escapes and eva­des the dead­ly forces try­ing to harness her talents to rule the galaxy.

Fra­kes soll nicht nur Regie bei der sechs­tei­li­gen Seri­en­um­set­zung füh­ren, er ist zudem Mit­glied des Pro­duk­ti­ons­teams. Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten, Dreh­buch­au­to­ren und Show­run­ner sind David Cor­mi­can (“Tokyo Tri­al”) and Dway­ne Hill (“Nor­t­hern Res­cue”). Roman­au­tor Paul Preuss ist als Con­sul­tant eben­falls dabei.

Jona­than Fra­kes sag­te gegen­über Varie­ty:

When the mate­ri­als for ‘Arthur C. Clarke’s Venus Prime’ were pre­sen­ted to me, I couldn’t help but devour them. When asked if I wan­ted to direct what I read —my ans­wer was a resound­ing and imme­dia­te ‘Hell, yes!’

Die Dreh­ar­bei­ten sol­len noch in die­sem Jahr beginnen.

Bild Jona­than Fra­kes Comic­Con Ger­ma­ny Stutt­gart 2019 © Foto: Ra Boe / Wiki­pe­dia / Lizenz: Crea­ti­ve Com­mons CC-by-sa‑3.0 de

Views: 19