Die Golden Globes 2019

Die Golden Globes 2019

Gestern wur­den im Bev­er­ly Hilton Hotel in Bev­er­ly Hills, Kali­fornien zum 76. Mal die Gold­en Globes für Film und Fernse­hen ver­liehen. Damit wer­den außergewöhn­liche Pro­duk­tio­nen und Schaus­piel­er des Vor­jahres aus­geze­ich­net.

Ich sag’s gle­ich vor­weg: Es sah dies­mal für das Genre sehr, sehr düster aus. Mit BLACK PANTHER war erst­mals eine Pro­duk­tion mit einem schwarzen Haupt­darsteller als bester Film nominiert, aber der Preis ging an BOHEMIAN RHAPSODY. Man kann sich allerd­ings über SPIDER-MAN: INTO THE SPIDER-VERSE als besten ani­mierten Film freuen. Anson­sten eher Fehlanzeige für Phan­tastik.

Rami Malek erhielt dann auch noch den besten Schaus­piel­er für seine Darstel­lung des Sängers Fred­die Mer­cury, eben­falls in BOHEMIAN RHAPSODY, beste Schaus­pielerin ist Glenn Close in THE WIFE. Der Globe für die beste Regie ging an Alfon­so Cuarón – für ROMA.

Im Bere­ich Fernse­hen ging die beste Serie an THE AMERICANS, die beste Com­e­dy ist THE KOMINSKI METHOD. Beste Schaus­pielerin ist hier San­drah Oh für KILLING EVE und den Preis für den besten Schaus­piel­er gewann Richard Mad­den für BODYGUARD.

Die kom­plette Gewin­nerliste im Fol­gen­den.

weit­er­lesen →