Die Golden Globes 2019

Die Golden Globes 2019

Ges­tern wur­den im Bever­ly Hil­ton Hotel in Bever­ly Hills, Kali­for­ni­en zum 76. Mal die Gol­den Glo­bes für Film und Fern­se­hen ver­lie­hen. Damit wer­den außer­ge­wöhn­li­che Pro­duk­tio­nen und Schau­spie­ler des Vor­jah­res aus­ge­zeich­net.

Ich sag’s gleich vor­weg: Es sah dies­mal für das Gen­re sehr, sehr düs­ter aus. Mit BLACK PANTHER war erst­mals eine Pro­duk­ti­on mit einem schwar­zen Haupt­dar­stel­ler als bes­ter Film nomi­niert, aber der Preis ging an BOHEMIAN RHAPSODY. Man kann sich aller­dings über SPIDER-MAN: INTO THE SPIDER-VERSE als bes­ten ani­mier­ten Film freu­en. Ansons­ten eher Fehl­an­zei­ge für Phan­tas­tik.

Rami Malek erhielt dann auch noch den bes­ten Schau­spie­ler für sei­ne Dar­stel­lung des Sän­gers Fred­die Mer­cu­ry, eben­falls in BOHEMIAN RHAPSODY, bes­te Schau­spie­le­rin ist Glenn Clo­se in THE WIFE. Der Glo­be für die bes­te Regie ging an Alfon­so Cuarón – für ROMA.

Im Bereich Fern­se­hen ging die bes­te Serie an THE AMERICANS, die bes­te Come­dy ist THE KOMINSKI METHOD. Bes­te Schau­spie­le­rin ist hier San­drah Oh für KILLING EVE und den Preis für den bes­ten Schau­spie­ler gewann Richard Mad­den für BODYGUARD.

Die kom­plet­te Gewin­ner­lis­te im Fol­gen­den.

wei­ter­le­sen →