MTV Movie Awards 2014

MTV Movie Awards 2014

MTV Movie Awards 2014

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de wur­den in Los Ange­les im Nokia Theat­re die MTV Movie Awards ver­ge­ben. Durch die Show führ­te US-Talk­mas­ter Con­an O´Brien. Über den Sinn und die Ernst­haf­tig­keit der Ver­an­stal­tung mag man sich treff­lich strei­ten, für die Cele­bri­ties ist es immer­hin eine Mög­lich­keit, mal ord­fent­lich einen drauf zu machen. Dass das alles nicht ganz so ernst gemeint ist, zei­gen Kate­go­rien wie »Bes­ter Kuss«, »Bes­ter ?-Moment oder »Bes­ter Angst­ha­se« für Brad Pitt in WORLD WAR Z.

Und im Gegen­satz zu ande­ren nam­haf­te­ren Prei­sen des Busi­ness ist das Gen­re bei die­sen Ver­lei­hun­gen ordent­lich ver­tre­ten, unter den Nomi­nier­ten domi­nie­ren sol­che Fil­me sogar. In den Top­ka­te­go­rien fin­den wir gleich drei­mal den­sel­ben Gewin­ner: CATCHING FIRE, den zwei­ten Teil der HUNGER GAMES-Tri­lo­gie (bei uns als DIE TRIBUTE VON PANEM). Wit­zig fin­de ich auch die Kate­go­rie »Bes­te Kampf­sze­ne«, da ging der Preis an Orlan­do Bloom & Evan­ge­li­ne Lil­ly vs. Orcs in DER HOBBIT – SMAUGS EINÖDE.

In der nach­fol­gen­den Gewin­ner­lis­te ste­hen die Preis­trä­ger her­vor­ge­ho­ben unter der Kate­go­rie, dar­un­ter die Nomi­nier­ten.

weiterlesen →