Trailer zur neuen Starz-Serie DA VINCI´S DEMONS

Trailer zur neuen Starz-Serie DA VINCI´S DEMONS

Der Sen­der Starz star­tet am 12. April eine über­aus inter­es­sant aus­se­hen­de neue Mys­te­ry-Serie namens DA VINCI´S DEMONS, die – wenn man dem Trai­ler trau­en kann – auch mit einem gehö­ri­gen Maß Action auf­war­ten kann.

Zusam­men­fas­sung:

In einer Welt, in der Gedan­ken und Glau­ben kon­trol­liert wer­den, kämpft Leo­nar­do da Vin­ci dar­um, Wis­sen zu befrei­en. Das gequäl­te Genie stellt sich gegen die Auto­ri­tä­ten, um die Geschi­cke der Mensch­heit für immer zu ver­än­dern.

Hin­ter der Serie steht David S. Goy­er, der Co-Autor der DARK KNIGHT-Tri­lo­gie. Ich wür­de anhand des Trai­lers mal nicht davon aus­ge­hen, dass es sich um eine his­to­risch son­der­lich kor­rek­te Show han­deln wird, aber wen außer Puris­ten und His­to­ri­kern stört das schon, wenn Plots und Cha­rak­te­re stim­men?

Der jun­ge Leo­nar­do wird von Tom Riles dar­ge­stellt, auf bekann­te Stars ver­zich­te­te der Sen­der bei die­ser Pro­duk­ti­on wei­test­ge­hend, aller­dings wird Alex­an­der Sid­dig, bekannt als Dok­tor Bas­hir in DEEP SPACE 9, in vier Epi­so­den als Gast auf­tre­ten.

Der Trai­ler hat eine Geo­sper­re, des­we­gen wie üblich auf Pro­xy-Plugins für den Brow­ser zurück­grei­fen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

 

Guggenheim schreibt LEONARDO

Marc GuggenheimIch hat­te neu­lich bereits dar­über berich­tet, dass es einen his­to­ri­schen Phan­tas­tik-Strei­fen um Leo­nar­do da Vin­ci im India­na Jones-Stil geben wird. Jetzt wur­de dank Heat Visi­on ein wei­te­res Detail bekannt:

Der Dreh­buch­au­tor und Pro­du­zent Marc Gug­gen­heim (GREEN LANTERN, FLASH FORWARD) wur­de von den War­ner Bro­thers damit beauf­tragt, ein Skript für das Aben­teu­er zu ver­fas­sen, des­sen Kon­zept der Medi­en­gi­gant von den Erfin­dern Adri­an Aska­rieh, Roy Lee und Doug Davi­son erwor­ben hat­te.

Zur Erin­ne­rung das Kon­zept: Leonar­do war nicht nur ein Maler, son­dern auch Er­fin­der, In­ge­nieur, Ar­chi­tekt, Ma­the­ma­ti­ker und vie­les mehr. Der Film er­fin­det da Vin­ci neu als Mit­glied einer Ge­heim­ge­sell­schaft, der in ein über­na­tür­li­ches Aben­teu­er stol­pert, das ihn in einer Ge­schich­te um ge­hei­me Codes, ver­lo­re­ne Zi­vi­li­sa­tio­nen ver­bor­ge­ne Fes­tun­gen und ge­fal­le­ne Engel zudem noch gegen bib­li­sche Dä­mo­nen kämp­fen lässt. Ein wenig NA­TIO­NAL TRE­A­SU­RE mit viel IN­DI­A­NA JONES in einem his­to­ri­schen Set­ting im 16. Jahr­hun­dert.

Das ist War­ners zwei­ter Job für Gug­gen­heim inner­halb kür­zes­ter Zeit, denn er wur­de auch mit dem Dre­buch zu THIEVES OF BAGHDAD betraut, ein Pro­jekt das als »OCEAN´S ELEVEN meets ARABIAN NIGHTS« umschrie­ben wird.

Bild: Marc Gug­gen­heim 2009 auf dem Comic­Con, von vague­onthe­show auf flickr, CC-Lizenz

Creative Commons License