LUCIFER ist gerettet

LUCIFER ist gerettet

Ihr wisst es ver­mut­lich schon alle, ich konn­te Ende der Woche auf­grund gewis­ser Unpäss­lich­kei­ten und einem kur­zen Auf­ent­halt im Kran­ken­haus des Irr­sinns lei­der nicht dar­über berich­ten, möch­te das aber an die­ser Stel­le nach­ho­len.

Ich hat­te bereits gemel­det, dass Ama­zon Video schwe­res Inter­es­se dar­an hat, die von Fox abge­setz­te Show LUCIFER zu ret­ten, angeb­lich hat­te sich Chef Jeff Bezos selbst ein­ge­mischt. Der als absetz­freu­dig bekann­te Sen­der hat­te die auf Ver­ti­go-Comics basie­ren­de Serie auf­grund nied­ri­ger Seh­be­tei­li­gung been­det, obwohl Hand­lung und Cha­rak­te­re nach einem Cliff­han­ger … in der Luft hin­gen.

Inter­es­san­ter­wei­se ist der Ret­ter jetzt aber nicht Ama­zon gewor­den, son­dern Net­flix. Die pro­du­zie­ren min­des­tens noch die vier­te Staf­fel mit zehn Epi­so­den, man­che Quel­len reden davon, dass auch eine fünf­te Sea­son bereits geneh­migt ist.

Das dürf­te nicht zuletzt auf­grund der lau­ten Fan­ba­se gesche­hen sein, die in Netz nach der Abset­zung ordent­lich Wir­bel ver­an­stal­tet hat­te. Das zeigt auch, dass heu­te in die­ser Hin­sicht deut­lich mehr mög­lich ist als frü­her. Strea­ming­diens­te wie Net­flix oder Ama­zon, die ihr Geld von den Kun­den bekom­men, und nicht auf Wer­be­ein­nah­men ange­wie­sen sind, kön­nen natür­lich ganz anders kal­ku­lie­ren. Man darf auch spe­ku­lie­ren, dass Net­flix dies­mal Ama­zon einen aus­wi­schen woll­te, nach­dem die ihnen THE EXPANSE vor der Nase weg­ge­schnappt hat­ten.

Pro­mo­fo­to LUCIFER Copy­right Fox Tele­vi­si­on