Im Oktober: ASTERIX BEI DEN PIKTEN

Im Oktober: ASTERIX BEI DEN PIKTEN

Der klas­si­sche Comic­held ASTERIX, erson­nen von René Goscin­ny und Albert Uder­zo, wird neu erfun­den. Im Okto­ber soll das ers­te Album eines neu­en Paars erschei­nen. Ver­ant­wort­lich für Inhalt und Text sind dann Jean-Yves Fer­ri und Didier Con­rad. Die bei­den über­neh­men damit die Gal­li­er vom inzwi­schen 85-jäh­ri­gen Albert Uder­zo. Sein Kom­pa­gnon Goscin­ny war lei­der bereits im Jahr 1977 ver­stor­ben.

Titel des Albums, immer­hin bereits der 35. Band, wird ASTERIX BEI DEN PIKTEN sein, der Erschei­nungs­ter­min in Frank­reich ist der 24. Okto­ber 2013, das mel­det der Ver­lag Edi­ti­ons Albert René. Damit steht der neue ASTERIX mög­li­cher­wei­se in der Tra­di­ti­on ande­rer Rei­se­aben­teu­er wie die bei den Schwei­zern oder den Bri­ten. Soll­te jemand tat­säch­lich nicht wis­sen, was Pik­ten sind, dem hilft wie immer die Wiki­pe­dia.

Das klingt äußerst span­nend. In mei­nen Augen war die Qua­li­tät der letz­ten Bän­de nicht mehr so berau­schend gewe­sen, viel­leicht brin­gen neue Zeich­ner ja fri­schen Wind in die Aben­teu­er der gal­li­schen Recken. Wich­tig dürf­te dabei sein, den schma­len Grat zwi­schen altem und vor­sich­tig moder­ni­sier­tem ASTERIX zu fin­den, damit man die alten Fans nicht ver­är­gert und den­noch neu­en Anhän­ger fin­den kann.

Die deut­schen Aus­ga­ben der Aben­teu­er wur­den erst kürz­lich leicht über­ar­bei­tet neu auf­ge­legt.

[Update: 15:15 Uhr] Laut Aus­sa­ge der Pres­se­ab­tei­lung des Eha­pa-Ver­lags erscheint die deut­sche Aus­ga­be eben­falls am 24. Okto­ber 2013.

Dank an Die­ter Bohn für den Hin­weis.

Creative Commons License

Cover ASTERIX DER GALLIER (Neu­fas­sung) Copy­right Eha­pa Ver­lag

ASTERIX überarbeitet neu aufgelegt

45 Jah­re nach dem ers­ten Erschei­nen von ASTERIX DER GALLIER wirft Egmont Eha­pa über­ar­bei­te­te Neu­auf­la­gen auf den Markt. Laut einer Pres­se­mit­tei­lung wur­de nicht nur der ers­te, son­dern auch alle ande­ren der ins­ge­samt 34 Alben »in sorg­fäl­ti­ger Detail­ar­beit« ein­heit­lich kolo­riert. Wei­ter­hin wur­den alle Sprech­bla­sen in der Schrift Albert Uder­zos neu gelet­tert. Auch die Cover­ge­s­tel­tung wur­de »behut­sam modi­fi­ziert«, ein paar davon laut Ver­lag von Uder­zo per­sön­lich neu gezeich­net.

Die ASTE­RIX-Bän­de lie­gen sowohl in einer Hard­co­ver­ver­si­on, wie auch als Soft­co­ver vor. Die Prei­se lie­gen bei 12 Euro bezie­hungs­wei­se 6,50 Euro.

Der ers­te Band ASTÉRIX LE GAULOIS erschien im Jahr 1961 in Frank­reich und 1968 als ASTERIX DER GALLIER in Deutsch­land. Zeich­ner aller Bän­de war Albert Uder­zo, etli­che der Geschich­ten wur­den vom 1977 ver­stor­be­nen René Goscin­ny erson­nen.

Per­sön­li­che Anmer­kung: solan­ge die Tex­te nicht ver­än­dert wer­den, geht eine Über­ar­bei­tung in der genann­ten Form wohl in Ord­nung, aller­dings hal­te ich 6,50 Euro für die Soft­co­ver für eine stei­le Ansa­ge …

Creative Commons License

Cover ASTERIX DER GALLIER (Neu­auf­la­ge) Copy­right Egmont Eha­pa Ver­lag