FORTNITE: Creative Mode

Wer sich auch nur ansatz­wei­se für Com­pu­ter­spie­le inter­es­siert, der hat sicher schon mal etwas vom Mul­ti­play­er-PvP FORTNITE gehört, erschaf­fen von Peop­le Can Fly und Epic Games, dem Ent­wick­ler hin­ter der Unre­al Engi­ne. Es han­delt sich um ein Gefecht zwi­schen einer bestimm­ten Anzahl vom Spie­lern gegen­ein­an­der in einem »last woman standing«-Szenario: Wer als letz­te übrig bleibt, gewinnt.

FORTNITE bekommt laut Epic einen Crea­ti­ve Mode, offen­bar eine Erwei­te­rung des bereits vor­han­de­nen Play­ground Modes. Im Crra­ti­ve Mode erhält man eine eige­ne insel, auf der dem Spie­ler kein ande­rer dazwi­schen­fun­ken kann und auf der man nach Lust und Lau­ne bau­en kann. Ich wür­de mal davon aus­ge­hen, dass man das auch koope­ra­tiv tun kann.

Käu­fer des Spiels dür­fen FORTNITE CREATIVE ab heu­te aus­pro­bie­ren, für den Rest der Welt wird das neue Fea­ture am 13. Dezem­ber 2018 freigeschaltet.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.