Bad Robot startet Videospiel-Abteilung

Holla die Waldfee … Bad Robot ist bekanntermaßen die Produktionfirma von Starregisseur J. J. Abrams. Über den muss man nicht mehr viele Worte verlieren, der hatte und hat seine Finger in dermaßen vielen Projekten, dass einem schwindelig werden kann, nicht zuletzt auch in STAR WARS und STAR TREK.

Bad Robot tut sich jetzt mit der chinesischen Medienfirma Tecent zusammen, um Videospiele zu produzieren. Ebenfalls mit im Boot, aber dem Vernehmen nach offenbar nur als “kleinerer Investor” ist Warner Bros Interactive. Der neu geschaffene Ableger soll folgerichtig den Namen “Bad Robot Games” tragen.

Über genau Details schweigen sich die Parteien derzeit noch aus, man weiß aber bereits, dass Autoren, Designer und Künstler, die für Bad Robot arbeiten, auch an den Spielen beteiligt sein sollen. Die sollen von Indie-Games bis hin zu AAA-Titeln reichen (und bei letzteren kommt dann vermutlich Warner mit ins Spiel). Als Plattformen nennt man Mobilgeräte, Konsolen und PCs. Chef von Bad Robot Games wird Dave Baronoff, der neben Film- und Fernsehproduktionen bereits seit Jahren mit Umsetzungen von IPs des Studios in Computerspiele befasst ist.

Bad Robot Logo Coypright Bad Robot

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.