Erschienen: THE WATCHMAKER

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Alex­an­der heißt der Prot­ago­nist des soeben erschie­nen Spiels THE WATCHMAKER von Micr­op­sia Games. Der lebt in einem gigan­ti­schen Uhren­turm vol­ler Mecha­ni­ken und Zahn­rä­der. Doch die­ser Turm wur­de sabo­tiert, was dazu führt, dass die Zeit durch­ein­an­der gerät: Alex­an­der beginnt rasant zu altern und könn­te inner­halb von Minu­ten ster­ben. Um das zu ver­hin­dern muss er Zeit ein­sam­meln, doch hier ste­hen ihm zahl­lo­se Puz­zles im Weg, die zuerst gelöst wer­den wol­len.

Das Spiel ist ein Mix aus Puz­zler, Erkun­dung, Plat­forming, Jump & Run und Boss­kämp­fen in fünf unter­schied­li­chen Sze­na­ri­en. Dem stellt man sich mit einem Magnet­hand­schuh – und der Fähig­keit, die Zeit zu mani­pu­lie­ren.

THE WATCHMAKER ist ein lie­be­voll-schrul­li­ges Steam­punk-Aben­teu­er, das ges­tern ver­öf­fent­licht wur­de. man erhält es bei­spiels­wei­se via Steam, aktu­ell ist es für 12,74 Euro im Ange­bot.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.