STAR TREK DISCOVERY: kurze Tour der Brücke

Dieses TV-Guide-Video von einer Brücke aus der kommenden STAR TREK-Serie DISCOVERY ist auf den ersten Blick eher unspektakulär. Warum ich es dennoch zeige?

Man erkennt bei der Kurztour durchsichtige Displays (und ich möchte jetzt keine sinnlose Diskussion darüber, dass es diese Technik zu dieser Zeit im Trekversum noch gar nicht gegeben haben kann). Das erscheint als nichts Besonderes, Ähnliches hat man in zahllosen anderen Produktionen ebenfalls bereits gesehen.

Bisher wurde so etwas allerdings in der Postproduction als CGI hinzugefügt. Jetzt scheint das bereits beim Drehen vorhanden zu sein (das wurde auch von Dritten so bestätigt) und das finde ich überaus bemerkenswert.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

4 Kommentare for “STAR TREK DISCOVERY: kurze Tour der Brücke”

sagt:

Jepp. Das gibt es inzwischen wirklich. Ich habe sowas gerade in einem Messestand mit eingebaut. Wusste ich vorher auch nicht. Man lernt nie aus.

Stefan Holzhauer

Stefan Holzhauer

sagt:

Cool. Was ist das für eine Technik und wer bietet die an?

sagt:

Keine Ahnung, ich hab nur das Rendering des Stands gemacht und die Herrschaften haben mir erklärt, dass der Monitor, der in der Mitte des Stands steht ein semitransparenter LCD ist. Ich denke mal, das sind Dinger wie von diesem Hersteller: http://www.spiriyo.net/products/Transparent-LCD-Screen_1.html?gclid=EAIaIQobChMI_K6244av1gIVjcqyCh3ZLQRvEAAYASAAEgKZwPD_BwE
Ich finds interessant und sehr cool. Mit der richtigen Einsatzmöglichkeit (siehe Link oben) in der Werbung ist es auch sinnvoll. In einer Raumschiffbrücke glaube ich, ist es in erster Linie Eye-Candy.

Stefan Holzhauer

Stefan Holzhauer

sagt:

Ja, auch früher hielt ich in der SF diese durchsichtigen Displays für nicht besonders ergonomisch, weil das Auge ja da durch Dinge sieht, die als Information völlig überflüssig sind. Aber macht halt was her …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.