Becky Chambers THE LONG WAY TO A SMALL, ANGRY PLANET für 99 Cent (Kindle)

Ich bin ger­ade eher zufäl­lig darüber gestolpert, als ich ander­weit­ig auf Ama­zon unter­wegs war, und sie mir das als »andere Kun­den kauften auch« andi­en­ten.

Becky Cham­bers´ grandiosen SF-Roman THE LONG WAY TO A SMALL, ANGRY PLANET gibt es derzeit bei Ama­zon als eBook für den Kin­dle für sagen­hafte 99 Cent. Und das lohnt sich, wer mehr darüber wis­sen möchte, kann sich meine Rezen­sion zum Roman durch­le­sen.

Übri­gens hat­te Becky Cham­bers über Jahre ver­sucht, einen Ver­lag für ihre Geschichte zu find­en und sie haben alle abgelehnt, weil »liest eh kein­er, ver­legen wir nicht«. Erst nach­dem sie ihn im Selb­stver­lag veröf­fentlichte, er ordentlich viral ging und Stück­zahlen verkaufte, wurde auf ein­mal doch ein Ver­lag wach (und erhöhte den Preis sofort deut­lich). Jet­zt also für 99 Cent. Zugreifen (und wer keinen Kin­dle hat: Die Taschen­buch­fas­sung ist mit 7,99 für 432 Seit­en eben­falls ein Schnäp­pchen).

Cov­er­ab­bil­dung Copy­right Hod­der & Stoughton

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

3 Kommentare for “Becky Chambers THE LONG WAY TO A SMALL, ANGRY PLANET für 99 Cent (Kindle)”

sagt:

Lieber Ste­fan, kann ich mal nach­fra­gen, warum du nicht wenig­stens erwähnst, dass es den Roman mit­tler­weile auch auf Deutsch gibt? Wäre in diesem Zusam­men­hang doch nicht völ­lig unin­ter­es­sant. Find­et, her­zlich grüßend, Andy Hah­ne­mann

Stefan Holzhauer

Stefan Holzhauer

sagt:

Hal­lo Andy,

Ich lese seit über 25 Jahren keine deutschen Über­set­zun­gen englis­chsprachiger Büch­er mehr, weil die weitaus meis­ten davon so unfass­bar grot­ten­schlecht sind, ins­beson­dere im Bere­ich SF & Fan­ta­sy (Stich­proben haben mir gezeigt, dass es heute noch schlim­mer ist, dank der Ver­lage, die nicht bere­it sind, Über­set­zern angemessene Hon­o­rare zu zahlen). Deswe­gen inter­essiert mich per­sön­lich über­haupt nicht, ob es eine deutsche Fas­sung gibt und da ich das nicht weiß, weise ich auch nicht darauf hin. Zudem wies ich expliz­it auf den Son­der­preis der englis­chen eBook-Ver­sion hin, die deutsche ist wie üblich völ­lig über­teuert (8,49 Euro).

Aus den vor­ge­nan­nten Grün­den wer­den englis­chsprachige Büch­er hier auf Phan­taNews von Anfang an nur im Orig­i­nal vorgestellt und besprochen.

Ich gehe zudem davon aus, dass die Leser auf Phan­taNews intel­li­gent genug sind, eine deutsche Fas­sung eines vorgestell­ten Buchs bei Inter­esse selb­st zu find­en.

Grüße,
Ste­fan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.