Becky Chambers THE LONG WAY TO A SMALL, ANGRY PLANET für 99 Cent (Kindle)

Ich bin ge­ra­de eher zu­fäl­lig dar­über ge­stol­pert, als ich an­der­wei­tig auf Ama­zon un­ter­wegs war, und sie mir das als »an­de­re Kun­den kauf­ten auch« an­dien­ten.

Becky Cham­bers´ gran­dio­sen SF-Ro­man THE LONG WAY TO A SMALL, AN­GRY PLA­NET gibt es der­zeit bei Ama­zon als eBook für den Kind­le für sa­gen­haf­te 99 Cent. Und das lohnt sich, wer mehr dar­über wis­sen möch­te, kann sich mei­ne Re­zen­si­on zum Ro­man durch­le­sen.

Üb­ri­gens hat­te Becky Cham­bers über Jah­re ver­sucht, ei­nen Ver­lag für ihre Ge­schich­te zu fin­den und sie ha­ben alle ab­ge­lehnt, weil »liest eh kei­ner, ver­le­gen wir nicht«. Erst nach­dem sie ihn im Selbst­ver­lag ver­öf­fent­lich­te, er or­dent­lich vi­ral ging und Stück­zah­len ver­kauf­te, wur­de auf ein­mal doch ein Ver­lag wach (und er­höh­te den Preis so­fort deut­lich). Jetzt also für 99 Cent. Zu­grei­fen (und wer kei­nen Kind­le hat: Die Ta­schen­buch­fas­sung ist mit 7,99 für 432 Sei­ten eben­falls ein Schnäpp­chen).

Co­ver­ab­bil­dung Co­py­right Hod­der & Stough­ton

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

3 Kommentare for “Becky Chambers THE LONG WAY TO A SMALL, ANGRY PLANET für 99 Cent (Kindle)”

sagt:

Lie­ber Ste­fan, kann ich mal nach­fra­gen, war­um du nicht we­nig­stens er­wähnst, dass es den Ro­man mitt­ler­wei­le auch auf Deutsch gibt? Wäre in die­sem Zu­sam­men­hang doch nicht völ­lig un­in­ter­es­sant. Fin­det, herz­lich grü­ßend, Andy Hah­ne­mann

Stefan Holzhauer

Stefan Holzhauer

sagt:

Hal­lo Andy,

Ich lese seit über 25 Jah­ren kei­ne deut­schen Über­set­zun­gen eng­lisch­spra­chi­ger Bü­cher mehr, weil die weit­aus mei­sten da­von so un­fass­bar grot­ten­schlecht sind, ins­be­son­de­re im Be­reich SF & Fan­ta­sy (Stich­pro­ben ha­ben mir ge­zeigt, dass es heu­te noch schlim­mer ist, dank der Ver­la­ge, die nicht be­reit sind, Über­set­zern an­ge­mes­se­ne Ho­no­ra­re zu zah­len). Des­we­gen in­ter­es­siert mich per­sön­lich über­haupt nicht, ob es eine deut­sche Fas­sung gibt und da ich das nicht weiß, wei­se ich auch nicht dar­auf hin. Zu­dem wies ich ex­pli­zit auf den Son­der­preis der eng­li­schen eBook-Ver­si­on hin, die deut­sche ist wie üb­lich völ­lig über­teu­ert (8,49 Euro).

Aus den vor­ge­nann­ten Grün­den wer­den eng­lisch­spra­chi­ge Bü­cher hier auf Phan­ta­News von An­fang an nur im Ori­gi­nal vor­ge­stellt und be­spro­chen.

Ich gehe zu­dem da­von aus, dass die Le­ser auf Phan­ta­News in­tel­li­gent ge­nug sind, eine deut­sche Fas­sung ei­nes vor­ge­stell­ten Buchs bei In­ter­es­se selbst zu fin­den.

Grü­ße,
Ste­fan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.