JUSTICE LEAGUE offizieller Trailer eins

Zum Expan­ded Uni­ver­se von DC gesellt sich dem­nächst der Mul­ti-Span­d­ex­trä­ger-Film JUSTICE LEAGUE, in dem sich das Comic­stu­dio und War­ner nach SUICIDE SQUAD zum zwei­ten Mal an einem Ensem­ble-Film ver­su­chen – einer Vari­an­te, die Mar­vel bekann­ter­ma­ßen aus dem FF beherrscht.

Man möge mir ver­ge­ben, dass ich nicht über­zeugt bin. Man darf Fil­me nicht nach Trai­lern beur­tei­len, das ist eine Bin­sen­weis­heit, aber die­ser Vor­gu­cker kommt bei mir lei­der völ­lig unin­spi­riert und belie­big anein­an­der­ge­reiht an. Mit High­lights zwi­schen­durch, aber ansons­ten in der typi­schen »Das! ist! hier! nicht! lus­tig! son­dern! ernst!« Stock-im-Arsch-Atti­tü­de, die man aus War­ners ande­ren DC-Ver­fil­mun­gen bereits kennt. Und das ist nach den wirk­lich anspre­chen­den WONDER WOMAN-Trai­lern ein übler Kon­trast.

Es spie­len unter ande­rem: Gal GadotHen­ry CavillAmy AdamsJason Mom­oaBen Aff­leckEzra Mil­lerRay Fisher und Wil­lem Dafoe. Regie führt lei­der mal wie­der Zack Sny­der, der schrieb auch mit Chris Ter­rio das Dreh­buch.

Deutsch­land­start am 16. Novem­ber 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.