Trailer: Mel Gibson in BLOOD FATHER

Mit Mel Gibson war in den vergangenen Jahren filmmäßig nicht viel los. Das mag damit zusammenhängen, was für ein Verhalten er immer wieder an den Tag legte. Die Zeiten, in denen er ein Erfolgsgarant im Kino war, sind auf jeden Fall lange vorbei. Zuletzt war er zu sehen in The Beaver, Machete Kills, The Expendables 3 und get the gringo.

Sein aktueller Streifen ist der Thriller BLOOD FATHER, der verblüffenderweise nicht aus den USA kommt, auch wenn er so aussieht, sondern französisch produziert, allerdings in Mexico gedreht wurde. Regie führte Jean-François Richet, neben Gibson spielen unter anderem Elisabeth Röhm, Erin Moriarty und William H. Macy.

Plot: Ex-Knacki muss seiner entfremdeten Tochter helfen, die sich mit Drogendealern angelegt hat.

Das klingt jetzt alles nach nichts besonderem, aber die Bewertung auf IMDB liegt bei 8,9 von 10 Punkten, man könnte sich das also durchaus mal ansehen. In Deutschland wird der Film, der im Mai in Cannes debütierte, nicht im Kino zu sehen sein (angesichts des IMDB-Score kann man mal wieder nur sagen: Verleiherdeppen), die BluRay erscheint am 28. Oktober 2016.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.