Saumäßiges eBook: Heyne hüllt sich in Schweigen

Screenshot Heyne eBookBere­its am 18. März berichtete ich über ein eBook aus dem Heyne-Ver­lag, das man mit »schlecht for­matiert« nur sehr fre­undlich umschreiben kann. Und das hat­te mich natür­lich mit fra­gen­dem Gesicht zurück gelassen, begrün­den ins­beson­dere die großen Ver­lage ihre Mond­preise und gerin­gen Autorentantiemen doch unter anderem damit, dass sie diejeni­gen sind, die Büch­er vere­deln und qual­i­ta­tiv hochw­er­tig auf den Markt brin­gen, und das eben eine Menge Geld kostet.

Ich hat­te deswe­gen bei Heyne nachge­fragt und ich erhielt auch eine Lesebestä­ti­gung für die Email. Gese­hen wurde sie offen­sichtlich. Aber eine wie auch immer geart­ete Reak­tion blieb aus. Es kam wed­er eine Erk­lärung, noch eine Entschuldigung, erst recht nicht die Antwort, dass man das Mach­w­erk über­ar­beit­en und kor­rigieren will, was man als Min­destes annehmen wollen würde, denn immer­hin hat das eBook einen stolzen Preis von 10,99 Euro.

Stattdessen: Schweigen.

Deut­lich­er kann ein Ver­lag nicht zeigen, dass ihm die Leser (man nen­nt sie auch »zahlende Kun­den«) eben­so scheiße­gal sind, wie die Autoren, deren Büch­er sie ver­hun­zen.

Wer so etwas als Leser ent­deckt und bei Ama­zon kauft, sollte von seinem Rück­trittsrecht Gebrauch machen. Wer in Shops kauft, deren Nutzungs­be­din­gun­gen einen Umtausch auss­chließen, ist meis­tens geknif­f­en, obwohl bei der­art ekla­tan­ten Fehlern mein­er Ansicht nach auf jeden Fall ein Man­gel vor­liegt, der eine erfol­gre­iche Rekla­ma­tion recht­fer­tigt.

[Update] Auf Twit­ter antwortete man dann doch mal:

@PhantaNews Wie unschön! Wir geben die Kri­tik sofort an die jew­eili­gen Kol­le­gen weit­er & entschuldigen uns viel­mals!

Bin schon sehr ges­pan­nt, ob das zu irgendwelchen weit­eren Reak­tio­nen führt.

Den Screen­shot aus dem eBook GLÜHENDER STAHL von Richard Mor­gan machte Chris­tine Ulrich

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

4 Kommentare for “Saumäßiges eBook: Heyne hüllt sich in Schweigen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.