Anja Bagus liest in Second Life aus RUHELOS

Poster LesungAm kommenden Freitag findet in Second Life (ja, das gibts noch)´eine Lesung statt. Anja Bagus liest aus ihrer Story RUHELOS, die im Rahmen der Sammlung AETHER, SCHWERTER UND PLANETEN erschienen ist. Zum Inhalt:

Deutschland 1914: Seit die Toten sich aus ihren Gräbern erhoben haben und zum Dom gezogen sind, ist Köln eine zerrissene Stadt. Nacht für Nacht kreischen und toben die Wiedergänger vor dem Sakralbau – niemand weiß, warum. Tagsüber liegen sie herum und werden von den belebten Wasserspeiern bewacht.
Helena Teufel ist stark. Ihre außergewöhnliche körperliche Kraft und Entschlossenheit machen sie zu einer guten Soldatin bei der exekutiven Einheit des kaiserlichen Heeres. Aber ihre rücksichtslose Zielstrebigkeit bei der Verfolgung Krimineller macht sie auch zu einer Gefahr. Nach einem spektakulären Einsatz, der aber beinahe einige Leben gekostet hätte, wird sie degradiert. Als schlichte Beamtin beim “Amt für Aetherangelegenheiten” kommt sie einem besonders perfiden Gauner auf die Schliche. Zusammen mit einem sehr ungewöhnlichen Pferd und dem Beamten Adam Schreiber nimmt sie die Spur auf. Wird das Teufelsweib ihren neuen Schützling retten und den ‘Knochenbrecher’ dingfest machen können?

Die Lesung wird szenisch durchgeführt werden, das heißt, es werden verschiedene Passagen und Charaktere von unterschiedlichen Vortragenden gelesen.

AETHER, SCHWERTER UND PLANETEN wurde geschaffen, um die Welten der drei teilnehmenden Autoren Horus Odenthal, Thomas Rabenstein und eben Anja Bagus vorzustellen. Man erhält im Prinzip drei Bücher in einem. Das Buch soll in Kürze erhältlich sein.

Gelesen wird am Freitag, den 8. April 2016 ab 20:00 Uhr.

Die SLURL zum Veranstaltungsort in Second Life lautet:

http://maps.secondlife.com/secondlife/Kreativdorf/208/137/24

Wer Probleme mit Second Life hat, oder nicht weiß, wie man das alles so macht, fragt vielleicht am Besten auf der Facebook-Veranstaltungsseite.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.