Kevin Sorbo in MIRACLE MAN, einer neuen Serie von Raimi und Tapert

Kevin Sorbo 2013Es ist sagen­hafte 16 Jahre her, dass Kevin Sor­bo zum let­zten Mal die San­dalen des Hal­b­gottes HERCULES ange­zo­gen hat. Die Serie wurde, eben­so wie das Spin­off XENA, von Sam Rai­mi und Rob Tapert real­isiert.

Nach all dieser Zeit tut sich Sor­bo nun wieder mit Rai­mi und Tapert zusam­men – für eine neue Serie, die allerd­ings mit den cheesy Heldenkapri­olen von damals nichts zu tun hat. Das Pro­duzen­ten­team hat inzwis­chen auch oft genug bewiesen, dass sie auch anspruchsvollere Dinge tun kön­nen, als San­dalense­rien in Papp­kulis­sen.

MIRACLE MAN ist der Titel der neuen Show. Sor­bo spielt darin den US Army Ranger Jason Greene, der seinen Job in Afghanistan nach ein­er beina­he tödlichen Ver­let­zung abbrechen muss und in die Vere­inigten Staat­en zurück­kehrt. Er lei­det unter den Geschehnis­sen und seine Rück­kehr ist eben­falls nicht die toll­ste: seine Frau hat ihn ver­lassen und sein inzwis­chen erwach­sen­er Sohn ken­nt ihn kaum und ist ent­fremdet. Aber Greene brachte etwas Ungewöhn­lich­es mit. Als er ver­sucht, sein Leben in den Griff zu bekom­men, stellt er fest, dass er Wun­der wirken kann. Nichts Großes, eher Kleinigkeit­en, aber den­noch ist er in der Lage, die Leben ander­er Per­so­n­en zu bee­in­flussen. Während der Skep­tik­er sich entschei­den muss, ob er die neue Fähigkeit zum Guten oder Bösen ver­wen­den will, ver­sucht er her­auszufind­en, woher die neue Macht kommt.

Je nach­dem, wie das umge­set­zt wird, kön­nte es tat­säch­lich inter­es­san­ten Serien­stoff abgeben.

Aus­führende Pro­duzen­ten sind Rai­mi, Tapert und Sor­bo. Die Drehbüch­er ver­fasst Robert Eise­le (CRIME STORY, EQUALIZER, DEBATERS). Einen Start­ter­min gibt es auf­grund der frühen Phase des Pro­jek­ts noch nicht. Ob Jim Beam vorkommt ist eben­falls unsich­er.

Bild: Kevin Sor­bo 2013, von Sean­pan­der­son, aus der Wikipedia, CC BY-SA

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.