Sofia Boutella als Mumie?

Sofia BoutellaUni­ver­sal Pic­tures möch­te aus sei­nen klas­si­schen Gru­sel­fil­men (un­ter an­de­rem THE MUM­MY, WOLF MAN oder BRI­DE OF FRAN­KEN­STEIN) neue Ver­sio­nen ma­chen, be­gin­nen will man mit der MU­MIE. Die­ses Fran­chise wird im Jahr 2017 mit Alex Kurt­zman im Re­gie­ses­sel re­boo­ted, da­nach soll in je­dem Jahr ein wei­te­rer Film aus der Klas­si­ker­rei­he kom­men. Die Pro­duk­ti­on der MUM­MY soll im Früh­jahr 2016 be­gin­nen, das Dreh­buch schrieb be­reits Jon Spaihts (PRO­ME­THEUS, DR. STRAN­GE), der­zeit sucht man nach Schau­spie­lern.

Für die Ti­tel­rol­le als ban­da­gier­te Un­hol­din ist hier­bei of­fen­bar So­fia Bou­tel­la schwer im Ge­spräch (ja, die Mu­mie wird dies­mal weib­lich). Der Ki­no­gän­ger kennt sie als eis­kal­te Kil­le­rin Ga­zel­la aus der Agen­ten­sa­ti­re KING­S­MAN, sie hat al­ler­dings auch eine Rol­le im kom­men­den STAR TREK BEYOND er­hal­ten (was bei der Mu­mie zu Ter­min­pro­ble­men füh­ren könn­te).

Uni­ver­sal möch­te of­fen­bar mit dem Re­boot sei­ner Klas­si­ker et­was Ähn­li­ches ver­su­chen wie Mar­vel und DC, denn sie nen­nen es »Sha­red Mon­sters Mo­vie Uni­ver­se«, man darf also da­von aus­ge­hen, dass es spä­ter auch Cross­over-Fil­me ge­ben wird, falls das Kon­zept tat­säch­lich er­folg­reich sein soll­te. Ob das tat­säch­lich so ist, wird die Zeit zei­gen (und nicht etwa die Sprü­che der üb­li­chen Ha­ter, die vor­her schon wis­sen, dass das eh al­les nur Mist wer­den kann).

Bild: So­fia Bou­tel­la beim SDCC 2014, Bild von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

 

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.