Fanfilm-Teaser: RAUMPATROUILLE ORION

Schon seit län­ge­rer Zeit ist ein Fan­film zur deut­schen Kult-SF-Serie RAUMPATROUILLE in Arbeit, jetzt gibt es kon­kre­te Ergeb­nis­se in Form eines Trai­lers zu sehen. Zudem gibt es die Ankün­di­gung, dass der kom­plet­te Film im August 2016 fer­tig­ge­stellt sein soll.

Im Trai­ler spie­len: Peter Kott­haus als Kom­man­der James Dun­can McLa­ne, Oli­ver Kirch­hoff als Astro­ga­tor Pjotr Gris­hen­ko, Wolf­gang Schlö­ßer als Gene­ral Juli­us van Dyck, Anna Ber­gold als Oberst Maria Gon­za­ga und Kat­ja Ver­emi­y­en­ko als Raum­flug­ko­or­di­na­to­rin.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­det man auf der Web­sei­te des Pro­jekts. Bin gespannt, was die Rech­te­inha­ber dazu sagen, die gel­ten näm­lich als äußerst abmahn­freu­dig, was RAUMPATROUILLE angeht … Viel­leicht geht das alles, weil es in den Nie­der­lan­den gemacht wird und dort die Rechts­la­ge freund­li­cher ist.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

7 Kommentare for “Fanfilm-Teaser: RAUMPATROUILLE ORION”

Avatar

sagt:

Grad die Tage habe ich an die ORION gedacht und mir vor­ge­stellt, was man mit den Know-how von heu­te und einem Dreh­buch à la Batt­le­star alles machen könn­te.
Gut, das hier ist ne Fan-Arbeit, in etwa ver­gleich­bar mit den StarT­rek Sachen, die man so im Netz fin­det. Auch wenn die CGI-Sachen nicht wirk­lich gut sind, die auf­ge­frisch­ten Designs sind es schon. Net­te Ide­en dabei.

Es wird Zeit für einen Neu­start, aber pro­fes­sio­nell und mit einer jun­gen Schau­spiel­er­ge­nera­ti­on die unver­braucht ist.

Das wäre doch mal ein Kick­star­ter-Pro­jekt, oder?

Avatar

sagt:

Star Trek Pha­se II und Star Trek Con­ti­nues sind tech­nisch um Licht­jah­re wei­ter und nicht zu ver­glei­chen. Allein schon des­we­gen nicht, weil da Pro­fis aus der Film- und Fern­seh­bran­che mit­ar­bei­ten.

Der Neu­start wur­de vor ein paar Wochen ange­kün­digt, die Bava­ria bezich­tig­te sich selbst, an einer Neu­auf­la­ge zu arbei­ten. Solan­ge da aber gefühlt jeder Redak­teur aller ARD-Sen­der dran rum­krit­teln und -mani­pu­lie­ren darf, habe ich gro­ße Sor­ge wegen der Umset­zung. Die müss­ten schon alle ihre Eifer­suchts­num­mern auf­ge­ben und die Stö­cke aus dem Arsch neh­men, damit das was wer­den kann.

Avatar

sagt:

Da rennst du bei mir offe­ne Türen ein. Aus Doit­schen Lan­den ist kein gutes TV mehr zu erwar­ten, lei­der. Zwar haben die vieeel mehr Koh­le zur Ver­fü­gung als bei­spiels­wei­se HBO, aber es tum­melt sich nur die Dritt­li­ga bei den doit­schen Fern­seh­ver­ant­wort­li­chen.
Und was raus­kommt, wenn sie dür­fen, aber nicht kön­nen, sieht man bei WEINBERG. Ich habe nach 20 Minu­ten umge­schal­tet und lie­ber ne Uralt­fol­ge von Navy CIS ange­schaut. Wein­berg hat kei­ne Typen, kei­ne Dia­lo­ge und vor allem typi­sche Deut­sche Dra­ma­tur­gie: alles drin, nix drin. Ich glau­be ORION wäre nur mit aus­län­di­schen Indi­vi­dua­lis­ten mög­lich (BBC, Kana­da etc.), OHNE die Doit­sche TV-Misch­po­ke. Und von der Bava­ria erwar­te ich auch nichts mehr. Das sind schon lan­ge sat­te, voll­ge­fres­se­ne, nichts wagen­de Lang­wei­ler gewor­den. Es ist so scha­de.

Avatar

sagt:

Vor allem ist die Bava­ria eine hun­dert­pro­zen­ti­ge Toch­ter der ÖR-Sen­der, der Auf­trä­ge zuge­schanzt wer­den. Inzwi­schen ermit­telt ja soger das Bun­des­kar­tell­amt gegen die Sen­der und die Bava­ria. In den Selbst­be­die­nungs­lä­den herrscht neben gigan­ti­schem Filz auch noch krea­ti­ver Inzest. Seit unge­fähr 25 Jah­ren. Zu dem was bei den Sen­dern abgeht habe ich ja neu­lich einen hoch­in­ter­es­san­ten Arti­kel ver­linkt: http://phantanews.de/wp/2015/09/deutsche-filme-sind/

Und hier was zu den Ermitt­lun­gen: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/bundeskartellamt-ermittelt-gegen-die-bavaria-13696375.html

Avatar

Bandit

sagt:

Also mir hat Roland Emme­rich ein­mal vor 16 Jah­ren erzählt, er wäre sehr dar­an inter­es­siert die Serie neu zu insze­nie­ren, aber die Pro7/Sat1 wür­de sei­nen finan­zi­el­len Vor­stel­lun­gen nicht ent­ge­gen kom­men.
Sind die Rech­te nun wie­der an die Bava­ria zurück gefal­len?

Avatar

Otto Noiro

sagt:

@Bernd Mai­er­Le­p­la, Alle:

Die CGI wird im nächs­ten Teaser (kommt 2018/19) bes­ser. Ich fin­de aber den Teaser aus 2015 bereits sehr gut, rela­tiv gese­hen. Und der kom­men­de Teaser wird noch bes­ser aus­ge­ar­bei­tet. Hen­ny und sein Team leis­ten hier sehr beacht­li­ches! Übri­gens, die Bava­ria wird nicht abmah­nen da der im Bei­trag genann­te Rech­te­inha­ber (Bava­ria…) Hen­ny und Team schon 2012 die Zustim­mung erteil­te den Ori­on Fan­film
(beein­hal­tet die Ori­on Teaser) zu dre­hen und durch Croud­fun­ding finan­zie­ren zu las­sen. Alles ist auf Hen­ny Van Vee­n­en­da­als Raum­pa­trouil­le Ori­on Fan­film Sei­te nach­zu­le­sen. Auf Non Pro­fit Basis wer­den noch wei­te­re Schau­spie­ler gesucht. Vor allem ein Stu­dio mit Green­box (hän­de­rin­gend) gesucht, was die Arbeit denn sehr erleich­tern wür­de. Und das Pro­jekt muss viel bekann­ter wer­den. Es gibt hof­fent­lich bald mehr Freun­de, Unter­stüt­zer und Fans der Ori­on die durch Croud­fun­ding
zum einem Erfolg des Fan­films bei­tra­gen möch­ten. Das aber ist noch lan­ge kein offi­zel­ler »Spiel­film«. Die Bava­ria soll vom Fan­film Ergeb­nis letzt­end­lich für eine eige­ne Pro­duk­ti­on (ähn­li­chen Stils) über­zeugt wer­den, sie haben ganz ande­re Mög­lich­kei­ten. Es ist voll­kom­men unklar was und wie die Bava­ria ent­schei­den wird. Die Besat­zung der Ori­on soll­te aber wie­der neue Aben­teu­er erle­ben…, sage ich als Fan. MfG

@Alle die eine Neu­auf­la­ge für qua­si unmög­lich bzw. unwahr­schein­lich hal­ten: Das Boot 2018 (Sky, Bava­ria usw.) ist fer­tig und ist schein­bar, ers­ten Kri­ti­ken nach zu urtei­len, sehr gut gewor­den, kei­ne plum­pe Par­odie, neue Erzähl­wei­se-, Film­tech­nik-, Geschich­te. Und rel. hohe Pro­duk­ti­ons­kos­ten! Bei der Ori­on sehe ich dem­nach die
Chan­cen für eine Neu­auf­la­ge (Genera­ti­on 2) bei 50 zu 50, da es nach solch lan­ger Zeit
im Grun­de wie­der Neu­land und daher ein grö­ße­res Risi­ko für die Bava­ria ist und evtl. noch teue­rer als das Boot wer­den könn­te wenn der Anspruch hoch sein soll. MfG
MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.