Neu bei Voodoo Press: DEAD SOULS von Michael Laimo als Printbuch

Cover DEAD SOULSAktu­ell ist beim Ver­lag Voo­doo Press im Rah­men der Hor­ror-Abo-Rei­he der Roman DEAD SOULS von Micha­el Lai­mo als Print­ver­si­on erschie­nen. Die eBook-Fas­sung ist schon län­ger erhält­lich, ich hat­te berich­tet.

Für den acht­zehn­jäh­ri­gen John­ny Petrie stellt das her­un­ter­ge­kom­me­ne Farm­haus in Mai­ne einen Aus­weg dar.
Laut einem Brief hat ihm ein unbe­kann­ter Mann ein Anwe­sen ver­erbt. John­ny wird bewusst, dass er end­lich der Höl­le auf Erden, sei­ner fana­tisch reli­giö­sen Mut­ter und sei­nem stets betrun­ke­nen Vater, ent­kom­men kann.
Er weiß nicht, dass die Höl­le, in die er sich begibt, noch viel, viel schlim­mer wird …

Die deut­sche Über­set­zung stammt von Vere­na Hacker, das Titel­bild schuf Micha­el Schu­bert. DEAD SOULS ist 394 Sei­ten stark und kos­tet 12,95 Euro. Auch eine eBook-Fas­sung ist erhält­lich.

Der Roman wur­de zudem ver­filmt und soll am 11. Juli 2014 bei Just­bridge Enter­tain­ment erschei­nen.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Voo­doo Press

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.