SUPERMAN VS. BATMAN: Luthor und Alfred gefunden

Irons & EisenbergZwar wur­de der Releaseter­min gera­de erst vor zwei Wochen von 2015 auf 2016 ver­scho­ben, den­noch gibt es inter­es­san­te Neu­ig­kei­ten zur MAN OF STEEL-Fort­set­zung SUPERMAN VS. BATMAN, denn zwei zen­tra­le Rol­len wur­den besetzt.

Zum einen ist da Alfred Pen­ny­worth, der treue Die­ner von Bruce Way­ne und Assis­tent des Caped Cru­saders BATMAN. In der Nolan-Tri­lo­gie wur­de die­ser zuletzt kon­ge­ni­al von Micha­el Cai­ne dar­ge­stellt, im neu­en Strei­fen wird Jere­my Irons die Rol­le über­neh­men.

Und dann ist da noch Lex Luthor, SUPER­MANs haar­ar­mer Erz­ri­va­le, auch für den hat man angeb­lich eine Beset­zung gefun­den. Über­neh­men soll die Rol­le ver­blüf­fen­der­wei­se Jes­se Eisen­berg (THE SOCIAL NETWORK), eine Ent­schei­dung, die ich für etwas neben den Cha­rak­ter besetzt hal­te, aber war­ten wirs ab.

Die bei­den gesel­len sich damit zu Hen­ry Cavill, der sei­ne Rol­le als Stäh­ler­ner wie­der auf­neh­men wird und Ben Aff­leck, des­sen Beset­zung als BATMAN für eini­gen Auf­ruhr gesorgt hat­te.

Creative Commons License

Bild:
links: Jere­my Irons 2013 auf der Ber­li­na­le, von Avda, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA
rechts: Jes­se Eisen­berg 2010, von arin­cr­um­ley, aus der Wiki­pe­dia, CC BY

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.