Peter Capaldi ist der zwölfte Doctor

Peter Capaldi

(Drit­te Un­ter­bre­chung der Som­mer­pause, Anm. d. Red.)

Ver­mut­lich weiß es jeder schon, aber ich woll­te es nicht ver­säu­men, auf­grund mei­nes Urlaubs ver­spä­tet dar­auf hin­zu­wei­sen: habe­mus doc­tor. Ver­mut­lich quoll wei­ßer Rauch aus einem Schorn­stein der BBC, als vor­ges­tern ver­kün­det wur­de, dass Peter Capal­di der Nach­fol­ger von Matt Smith wird. Damit haben wir nach Eccle­stone (1964)  Tennant (1971) und Smith (1982) mal wie­der einen Doc­tor über 50 (1958).

Peter Capal­di ist ein preis­ge­krön­ter Schau­spie­ler, Fil­me­ma­cher und lebens­lan­ger Fan der Serie DOCTOR WHO; er trat bereits in deren Epi­so­de THE FIRES OF POMPEJI als Cae­ci­li­us in Erschei­nung.

Capal­di wuchs in Glas­gow auf und besuch­te dort die Glas­gow School Of Art, noch wäh­rend er dort stu­dier­te erhielt er eine bahn­bre­chen­de Rol­le in LOCAL HERO. Wei­ter­hin war er zu sehen in DANGEROUS LIAISONS, THE CROW ROAD, THE DEVIL´S WHORE, TORCHWOOD: CHILDREN OF EARTH und der BBC-Come­dy THE THICK OF IT.  Er erhielt zwei BAFTAS und zwei­mal den Bri­tish Come­dy Award.

Neben sei­ner schau­spie­le­ri­schen Tätig­keit rea­li­sier­te er 1995 den Kurz­film FRANZ KAFKA´S IT´S A WONDERFUL LIFE und erhielt dafür den Oscar.

Zuletzt war er zu sehen in WORLD WAR Z, dort spiel­te er einen Mit­ar­bei­ter der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on. Und wie kürzt die sich im Eng­li­schen ab? Rich­tig: WHO. Ein Omen!

Der­zeit dreht Peter Capal­di die BBC One-Serie THE MUSKETEERS, in der er Kar­di­nal Riche­lieu spielt.

Und ver­mut­lich ab dem Christ­mals Spe­cial wer­den wir ihn als Timelord sehen. Jetzt wird wie immer erst­mal wie­der die Dis­kus­si­on anfan­gen, wie toll oder dumm das ist …

Pro­mo­fo­to Peter Capal­di Copy­right BBC & Ran­kin

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Ein Kommentar for “Peter Capaldi ist der zwölfte Doctor”

Avatar

sagt:

Geben wir ihm mal eine fai­re Chan­ce, auch wenn gewis­se Vor­ur­tei­le vor­han­den sind.
Waren sie ja bis­her bei allen Dok­to­ren und woll­te man sie gar nicht mehr gehen las­sen. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.