Fernsehspot: RIDDICK

Nor­ma­ler­wei­se wer­den in den USA Fil­me erst mit Fern­seh­spots bewor­ben, wenn der Kino­start kurz bevor steht. Bei RIDDICK ist das ver­blüf­fen­der­wei­se anders, denn der Launch des Vin Die­sel-Strei­fens ist noch Mona­te entfernt.

Plot:

Der berüch­tig­te Rid­dick wur­de für tot gehal­ten und auf der son­nen­ver­brann­ten Ober­flä­che eines Pla­ne­ten zurück gelas­sen, der kein Leben zu beher­ber­gen scheint. Doch schon bald muss er um sein Leben kämp­fen: gegen Raub­tie­re, die weit töd­li­cher sind als jeder Mensch. Sein ein­zi­ger Aus­weg ist es, einen Not­rufsen­der zu akti­vie­ren. Der alar­miert zwei Söld­ner­schif­fe, auf der Suche nach Kopfgeld.
Das ers­te Schiff trans­por­tiert eine neue Art von Söld­ner: gefähr­li­cher und gewalt­tä­ti­ger. Das zwei­te wird von einem Mann befeh­ligt, der noch eine per­sön­li­che Rech­nung mit Rid­dick offen hat. Wäh­rend die Zeit knapp wird und ein Sturm auf­zieht, den nie­mand über­le­ben kann, wer­den sei­ne Jäger den Pla­ne­ten nicht ohne Rid­dicks Kopf als Tro­phäe verlassen …

Es spie­len unter ande­rem Vin Die­sel, Karl Urban, Katee Sack­hoff und Dave Bau­tis­ta, Regie führ­te erneut David Two­hy.

Deut­scher Kino­start ist am 19. Sep­tem­ber 2013.

http://www.youtube.com/watch?v=4azxudgeQCA

 

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.