PERRY RHODAN: die Rückkehr der klassischen Europa-Hörspiele

Alt­ge­dien­te PERRY RHODAN-Fans wer­den sie noch ken­nen, die klas­si­schen Hör­spie­le um den Risi­ko­pi­lo­ten, die vor lan­gen Jah­ren noch im letz­ten Jahr­tau­send bei Euro­pa erschie­nen sind. Man erin­nert sich an Titel aus den 1970ern wie INVASION DER PUPPEN, AUFRUHR IN TERRANIA oder PLANET DES TODES.

Euro­pa will die alten Hör­spie­le nun im MP3-For­mat neu auf­le­gen. Den Start macht eben INVASION DER PUPPEN; das Hör­spiel mit einer Lauf­zeit von knapp 40 Minu­ten ist ab sofort via hoerspiel24.de zum Preis von 4,99 erhält­lich – das erscheint mir per­sön­lich aller­dings für das Gebo­te­ne zu teu­er. Auf der ande­ren Sei­te soll­te der nost­al­gi­sche Fan froh sein, dass er über­haupt noch­mal an das Zeug her­an kommt.

Wel­che Hör­spie­le nun genau neu auf­ge­legt wer­den (alle aus den 1970ern? Die aus den 1980ern?), das war der knap­pen Mit­tei­lung auf der Euro­pa-Face­book-Sei­te nicht zu ent­neh­men, auf der Ver­lagsssei­te sucht man auch eine Pres­se­mit­tei­lung zum The­ma ver­geb­lich. Gute Infor­ma­ti­ons­ar­beit sieht anders aus.

Creative Commons License

Cover INVASION DER PUPPEN copy­right Euro­pa

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

3 Kommentare for “PERRY RHODAN: die Rückkehr der klassischen Europa-Hörspiele”

Avatar

Rashka

sagt:

Hm, Ich habe die Plat­ten.
Ich habe einen USB-Plat­ten­spie­ler.
Jetzt bräuch­te ich nur noch die Zeit dafür.

Avatar

Stefan Holzhauer

sagt:

Da ist der Zeit­auf­wand das zu digi­ta­li­sie­ren plus nach­träg­li­chem Ent­knack­sen und Denoi­sen im Audio­edi­tor wohl deut­lich teu­rer als 4,99 Euro … :) Mal abge­se­hen von der mie­sen Qua­li­tät der dama­li­gen Euro­pa-Hör­spiel­plat­ten, die über die Jah­re nicht bes­ser gewor­den sein dürf­te … :)

Avatar

Rashka

sagt:

Aber das natür­li­che gewach­se­ne Knack­sen der Plat­ten erhöht doch den Nost­al­gie­fak­tor um ein Viel­fa­ches, das muß man doch nicht raus­neh­men ;-)
Viel­leicht braucht man ja bei­des: Die Kauf-mp3 um den Text zu hören und die Plat­ten-mp3 für die Nost­al­gie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.