Neue Steampunk-Reihe bei Fabylon

Soeben ist in Uschi Zietschs Faby­lon-Ver­lag eine neue Rei­he gestar­tet. Das The­ma: Steam­punk – sehr erfreu­lich. Her­aus­ge­ge­ben wer­den die Kurz­ge­schich­ten­samm­lun­gen von Ali­sha Bio­n­da, die ers­ten bei­den Bücher sind ab sofort bezie­hungs­wei­se in Kür­ze (Ama­zon lis­tet sie als noch nicht lie­fer­bar) erhältlich:

ERINNERUNGEN AN MORGEN

Eine Erb­schaft wird für einen mit­tel­lo­sen Erfin­der zur letz­ten Ret­tung und bie­tet mehr als tech­ni­sche Raf­fi­nes­sen, näm­lich ein »Dienst­mäd­chen« der beson­de­ren Art. Ein Zir­kus­di­rek­tor hütet ein Geheim­nis, das der Welt den Atem rau­ben wird. Ein Jun­ge, mit dem es eine beson­de­re Bewandt­nis hat. Ein Psy­cho­lo­ge, der Gren­zen über­schrei­tet, die kein Mensch über­schrei­ten darf. Und ein See­held, der zur Kopf­jagd in den Ori­ent geschickt wird – mit einem außer­ge­wöhn­li­chen Schiff.

STEAM IS BEAUTIFUL – Gui­do Krain
DER AUTOMAT – Bernd Perplies
ERINNERUNGEN AN MORGEN – Sören Prescher
BRINGEN SIE UNS DEN KOPF VON ABU AL-YASED! – K. Peter Walter
VARIETÉ D’IMMORTAL – Tanya Carpenter
DER MAYA-TRANSMITTER – Andre­as Gruber

Band zwei dreht sich um das The­ma »Ero­tik im Steampunk«:

DER RITT AUF DER MASCHINE

Die Steam­punk-Ero­tics frö­nen der Ästhe­tik har­ter Schwen­gel, damp­fen­der Kes­sel und leben den Beat pum­pen­der Kol­ben in gut geschmier­ten Buchsen.

Tanya Car­pen­ter, Kers­tin Dirks, Erik Hau­ser, Ant­je Ippen­sen, Aimee Lau­rent und Tho­mas Neu­mei­er ent­füh­ren Sie in die Welt der spe­zi­el­len Feu­er, zu einem Ritt auf der Maschi­ne und zu aus­schwei­fen­den Exzes­sen an Bord des Luft­schiffs Pro­mi­nence I.

EIN SPEZIELLES FEUER – Tanya Carpenter
DIE FRAU DES UHRMACHERS – Aimee Laurent
DIE SECRET INTELLIGENCE IHRER MAJESTÄT – Tho­mas Neumeier
DÉJÀ-VU – Kers­tin Dirks
DER RITT AUF DER MASCHINE – Erik Hauser
DIE PERLE DER UNSCHULD – Ant­je Ippensen

Mir sei aller­dings die Anmer­kung erlaubt, dass ich den ers­ten Satz des »Anreißer«-Texts lei­der ziem­lich pein­lich fin­de – aber wahr­schein­lich ist er ziel­grup­pen­ge­recht … ;o)

ERINNERUNGEN AN MORGEN ist 232 Sei­ten stark und kos­tet 14,90 Euro, DER RITT AUF DER MASCHINE hat eben­falls einen Umfang von 232 Sei­ten, bei­de Cover wur­den von Cross­val­ley Smith gestaltet.

Cover­ab­bil­dun­gen Copy­right Fabylon-Verlag

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

3 Kommentare for “Neue Steampunk-Reihe bei Fabylon”

Amtje Ippensen

sagt:

Stim­me der »Anrei­ßer-Anmer­kung« zu: mega­pein­lich, aber ande­rer­seits erregt der Satz (offen­bar) Aufmerksamkeit ;-)
Steam­pun­ki­ge Grü­ße von Antje

sagt:

Naja: Schwen­gel wird fol­gen­der­mas­sen im Duden erklärt -
beweg­li­cher Teil der Pum­pe in Form einer leicht geschwun­ge­nen Stan­ge, die durch eine Vor- und Rück­wärts­be­we­gung die Saug­vor­rich­tung im Innern der Pum­pe in Tätig­keit setzt; Pumpenschwengel

Stefan Holzhauer

sagt:

Die Ana­lo­gie beim Kol­ben ist auch nicht kor­rekt, der bewegt sich in einem Zylin­der, nicht in einer Buchse …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.