Zwölf Minuten RIFT

Zwölf Minu­ten im Defi­ant-Anfangs­ge­biet von RIFT.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

4 Kommentare for “Zwölf Minuten RIFT”

Avatar

Camo

sagt:

Sieht nett aus.
Aber der Titel… »Rift«… war­um erin­nert er mich an das Pen & Paper-Sys­tem »Rifts«? Irgend­ei­ne Ver­bin­dung?

Avatar

Stefan Holzhauer

sagt:

Nein, das hat mit Pal­la­di­ums RIFTS über­haupt nichts zu tun. RIFT rührt daher, dass über­all auf der Welt Tel­a­ra sich Ris­se im Raum-Zeit-Kon­ti­nu­um bil­den kön­nen, durch die übel­lau­ni­ge Wesen ein­drin­gen kön­nen. Zufäl­lig anwe­sen­de Spie­ler müs­sen sich schnell zusam­men tun, um die­se Rifts wie­der zu schlie­ßen, bevor sie zu groß wer­den. Schafft man das, gibt es beson­de­ren Loot; solan­ge die Rifts offen blei­ben, zie­hen maro­die­ren­de Mobs durch die Gegend.

Avatar

Camo

sagt:

Scha­de.
RIFTS wäre auch ein SEHR net­ter Hin­ter­grund gewe­sen ;)

Avatar

Stefan Holzhauer

sagt:

Kennt aber lei­der außer uns alten Säcken wahr­schein­lich kei­ner mehr… :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.