EVE ONLINE: TYRANNIS

EVE ONLINE TyrannisWenn aus Island kei­ne Asche­wol­ken kom­men, dann denkt die Gemein­schaft der MMO-Spie­ler im Zusam­men­hang mit der Insel im hohen Nor­den haupt­säch­lich an das wohl erfolg­reichs­te Online­spiel im Sci­ence Fic­tion-Gen­re: EVE ONLINE.

Soeben hat Ent­wick­ler­stu­dio CCP mit TYRANNIS die 13. Erwei­te­rung ver­öf­fent­licht. Neu ist dies­mal unter ande­rem »EVE-Gate«, eine Web­ober­flä­che, die es ermög­licht auf Spiel­in­hal­te zuzu­grei­fen. Bei­spiels­wei­se soll sie exter­nen Zugriff auf Ingame-Mails, den Kalen­der und den Nach­rich­ten­aus­tausch zwi­schen Freun­den, inner­halb der eige­nen Cor­po­ra­ti­on und zwi­schen Alli­an­zen ermög­li­chen. Durch die Offen­le­gung der API sol­len die Spie­ler die Mög­lich­keit erhal­ten, zukünf­tig selbst Erwei­te­run­gen zu pro­du­zie­ren. Aber auch sei­tens CCP sind wei­te­re Funk­tio­nen offen­bar bereits ange­dacht.

Neu auch »Pla­ne­ta­ry Inter­ac­tion«. Das bedeu­tet wohl in ers­ter Linie Berg­bau auf mehr als 65000 Pla­ne­ten (also wird wahr­schein­lich ab sofort nicht mehr nur in Aste­roi­den­gür­teln »gemi­nert«) und damit auch das Expor­tie­ren oder Raf­fi­nie­ren von Roh­stof­fen.
Bis es aber tat­säch­lich dazu kommt, wer­den noch ein paar Tage ins Land gehen, denn die pla­ne­ta­ren Kom­man­do­zen­tra­len wer­den erst am 8. Juni abge­setzt. Bis dahin haben die Spie­ler aber bereits die Mög­lich­keit, Pla­ne­ten aus­zu­kund­schaf­ten und schon­mal die not­wen­di­gen neu­en Skills zu ler­nen.

TYRAN­NIS-Logo Copy­right 2010 CCP.

Creative Commons License

Der Trai­ler zu TYRANNIS:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Ein Kommentar for “EVE ONLINE: TYRANNIS”

Kyr

sagt:

Als Eve-Spie­ler nur ein paar klei­ne Anmer­kun­gen:
Das groß ange­kün­dig­te Eve-Gate ist eine ziem­lich sim­pel gestrick­te Web­ober­flä­che, mit der man auf eini­ge Ingame-Infor­ma­tio­nen zugrei­fen kann. Laut CCP soll das gan­ze noch aus­ge­baut wer­den, aber wie man CCP kennt, weiß man dass »Soon ™« das geflü­gel­te Wort ist und soviel bedeu­tet wie »nie«.

Eve-Gate hat auch eine (in mei­nen Augen bedenk­li­che) Lücke. Sofern man ein Eve-Kon­to hat, kann man sich damit bei Eve-Gate ein­log­gen und die Kon­tak­te von allen Spie­lern lesen, sofern die­se dies noch nicht unterb­run­den haben – die Vor­ein­stel­lung ist jedoch »alle kön­nen lesen«. Eve-Gate bringt nur den Vor­teil, dass man sich nicht mehr mit­tels Eve-Cli­ent ein­log­gen muss, um neue Ingame-Mails zu lesen oder sich über geplan­te Ter­mi­ne zu infor­mie­ren.

Pla­ne­tay Inter­ac­tion ist im Arti­kel rich­tig beschrie­ben und dient vor allem dazu den Markt nun nahe­zu voll­stän­dig in Spie­ler­hand zu geben. Die weni­gen bis­lang noch von NPCs ver­kauf­ten Materialien/Gegenstände wer­den nun eben­falls von den Spie­lern her­ge­stellt und ver­kauft.

Inwie­weit das Gan­ze ein Erfolg wird oder ob es sich um eine Tot­ge­burt wie den »Fac­tio­n­al War­fa­re« kann man zum jet­zi­gen Zeit­punkt (kei­ne 24 Stun­den seit Release) natür­lich noch nicht beant­wor­ten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.