DUNGEONS & DRAGONS-Film: Es geht voran

Cover D&DWarner Bros. will bekanntermaßen einen neuen Versuch machen, den Rollenspielklassiker DUNGEONS & DRAGONS zu verfilmen. Das Projekt ist bereits so weit gediehen, dass es einen Regisseur gibt, nämlich Roy Lee, den kennt man bisher als Produzenten, beispielsweise bei DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT oder THE LEGO MOVIE. Nachdem HARRY POTTER durch ist und die DC-Helden möglicherweise Marvel nicht das Wasser reichen können, ist man bei Warner auf der Suche nach einem Franchise, das man groß ausziehen kann.

Nach Aussagen des Regisseurs könnte es sein, dass man das ganz groß aufzieht, in einer ähnlichen Form wie das Cinematic Universe bei Marvel und dabei möglicherweise sogar mehrere D&D-Welten überspannt. Lee sagte:

I believe they [Warner] see Dungeons & Dragons as something that could be cultivated as a multi-universe movie where there will be spinoffs from the first movie being in Forgotten Realms and subsequent movies being in different worlds.

Ich glaube, sie [Warner] sehen DUNGEONS & DRAGONS als etwas, das man in multi-Universen-Filme umsetzen könnte, wo es Spinoffs vom ersten Film gibt, der in Forgotten Realms spielt, und nachfolgende dann in anderen Welten.

Weiterhin sagte er, dass der erste Film vom Stil her wie GUARDIANS OF THE GALAXY daher kommen, aber in einer Tolkien-artigen Welt spielen könnte. Und er gab an, dass die Taverne “The Yawning Portal” eine wichtige Rolle spielen wird. Dort starteten etliche D&D-Abenteuer.

Ich bin überaus gespannt, was daraus wird. Derzeit gibt es weder einen Starttermin noch weitere Details zu Besetzungen oder Plot.

Cover D&D Set 1: Basic Rules Copyright TSR

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

2 Kommentare for “DUNGEONS & DRAGONS-Film: Es geht voran”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.