CCP Games verkauft White Wolf an Paradox Interactive

CCP Ga­mes ist haupt­säch­lich be­kannt für das Sci­ence Fic­tion-MMO EVE ON­LINE. Im Jahr 2006 über­nah­men sie al­ler­dings alle Rechte an White Wolf Pu­blis­hing, der Firma hin­ter der World Of Darkness, die da­mals al­ler­dings ih­ren Ze­nit be­reits hin­ter sich hatte.

Man hatte zu­sam­men jah­re­lang mit ei­ni­gem Auf­wand an ei­nem MMO zur World Of Darkness und ins­be­son­dere VAM­PIRE: THE MAS­QUER­ADE gefri­ckelt, war da­bei al­ler­dings nicht so recht zu Potte ge­kom­men. Im April 2014 gab man dann über­ra­schend be­kannt, die Ent­wick­lung ein­zu­stel­len – nach­dem man jah­re­lang Geld hin­ein­ge­pumpt hatte, ge­gen Ende al­ler­dings nur noch eher halb­her­zig.

Jetzt hat CCP alle An­teile an White Wolf Pu­blis­hing für eine nicht be­nannte Summe an die schwe­di­sche Firma Pa­ra­dox In­ter­ac­tive ver­kauft. Die sind bis­her haupt­säch­lich für Stra­te­gie­spiele wie EU­ROPA UNI­VER­SA­LIS oder HEARTS OF IRON be­kannt, wol­len aber of­fen­bar neue Com­pu­ter­spiele in der World Of Darkness ent­wi­ckeln. Über kon­krete Pro­jekte ist der­zeit al­ler­dings ebenso we­nig be­kannt wie dar­über, ob das viel­leicht auch die Wie­der­be­le­bung des MMOs be­deu­ten könnte (das mei­ner Mei­nung nach im­mer noch er­folg­reich wer­den könnte, wenn man da rich­tig ran­geht).

Das Vi­deo oben zeigt ei­nen Trai­ler zum MMO, der ei­gent­lich recht viel­ver­spre­chend aus­sah.

 

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­tasy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.


. Bookmarken: Permanent-Link
. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.