Tony Scott (1944 – 2012)

Soeben erreicht mich die Nach­richt, dass der eng­lisch­stäm­mi­ge Regis­seur und Pro­du­zent Tony Scott lei­der ver­stor­ben ist. Der jün­ge­re Bru­der von Rid­ley Scott, wur­de ins­be­son­de­re durch sei­ne Action­fil­me bekannt.

Tony Scott wur­de 1944 im eng­li­schen North Shields als jüngs­ter der drei Söh­ne von Eliza­beth and Colo­nel Fran­cis Per­cy Scott gebo­ren. Er folg­te dem Vor­bild sei­nes älte­ren Bru­ders Rid­ley, indem er am Gran­ge­field School, am West Hart­le­pool Col­le­ge of Art und an der Sun­der­land Art School stu­dier­te, letz­te­res mit einem Abschluß in bil­den­den Küns­ten. Danach mach­te er noch einen Abschluß am Roy­al Col­le­ge of Art, er hat­te die Inten­ti­on, Maler zu wer­den.

Im Ver­lauf von 20 Jah­ren dreh­te Scott über 1000 Wer­be­fil­me für die Fir­ma sei­nes Bru­der, RSA (Rid­ley Scott Asso­cia­tes), und im Jahr 1980 erreich­ten ihn ers­te Rufe aus Hol­ly­wood, die jedoch auf­grund des Krebs­to­des sei­nes ältes­ten Bru­ders Frank in den Hin­ter­grund tra­ten. Sein ers­ter »gro­ßer« Film war dann die bri­ti­sche Pro­duk­ti­on BEGIERDE (THE HUNGER, 1982) mit David Bowie und Cathe­ri­ne Deneuve. 1985 dreh­te er nach eini­gem Zögern TOP GUN, einen sei­ner bekann­tes­ten Fil­me, wei­ter­hin wären Wer­ke wie BEVERLY HILLS COP 2, LAST BOY SCOUT oder CRIMSON TIDE zu nen­nen. In neue­rer Zeit rea­li­sier­te er THE TAKING OF PELHAM 123 und UNSTOPPABLE. Im Fern­seh­be­reich trat er unter ande­rem als Pro­du­zent der Serie NUMB3RS in Erschei­nung.

Tony Scott beging am 19. August um ca. 12:30 Uhr, Orts­zeit Los Ange­les, Sui­zid, indem er von der Vin­cent Tho­mas Bridge im San Pedro Hafen­di­strikt sprang. Die Hafen­be­hör­den konn­ten ihn nur noch tot ber­gen; in sei­nem Büro fand sich ein Abschieds­brief. Scott wur­de 68 Jah­re alt, er hin­ter­lässt sei­ne Frau Don­na Wil­son Scott und ihre Zwil­lings­söh­ne Frank und Max.

Creative Commons License