Noch´n Update: NO MAN’S SKY FRACTAL

Es gibt mal wie­der ein Update für Hel­lo Games Sci­Fi-Erkun­dungs­spiel NO MAN´S SKY, es trägt den Titel FRACTAL.

An ers­ter Stel­le wird die Unter­stüt­zung für Sonys neue VR-Bril­le PSVR2 genannt (wobei man sich beeilt dar­auf hin­zu­wei­sen, dass man naht­los zwi­schen Stan­dard- und VR-Game­play wech­seln kann), aller­dings gibt es auch Content-Updates:

Spie­len­de kön­nen das neue Raum­schiff Uto­pia See­der frei­schal­ten und an der neu­en Expe­di­ti­on »Uto­pia« teil­neh­men, bei der es Auf­ga­be sein wird, mit ande­ren Spieler°innen zusam­men­zu­ar­bei­ten und für die mys­te­riö­se »Uto­pia Foun­da­ti­on« ein ver­las­se­nes Son­nen­sys­tem wiederaufzubauen.

Auch Gamer°innen auf Nin­ten­do Switch bekom­men neue Inhal­te und haben ab sofort Zugriff auf alle Nexus und Quick­sil­ver Mis­sio­nen sowie die »Trace of Metal«-Story, die auf den ande­ren Platt­for­men bereits ver­füg­bar sind.

Auf Play­Sta­ti­on, Steam Deck und Nin­ten­do Switch wird das Spiel laut den Ent­wick­lern dank »Gyro-Funk­ti­on« noch immer­si­ver, wodurch sich das Erkun­den und Scan­nen von neu­en Ent­de­ckun­gen kom­for­ta­bler und prä­zi­ser als jemals zuvor gestaltet.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.