Tatiana Maslany wird SHE-HULK

In 2019 war auf einem Dis­ney-Event eine SHE-HULK-Show für den haus­ei­ge­nen Strea­ming­ka­nal ange­kün­digt wor­den. Und dann war Ruhe.

Jetzt kommt die Mel­dung, dass die Pro­duk­ti­on der Show wohl lang­sam Fahrt auf­neh­men soll (kein Wun­der, Dis­ney+ benö­tigt drin­gend neu­en Content).

Für die Titel­rol­le wur­de soeben Tatia­na Mas­la­ny besetzt, die kennt man in Nerd­krei­sen natür­lich ins­be­son­de­re durch ihre Haupt­rol­le in der Kloning-Serie ORPHAN BLACK, die ab 2013 fünf Jah­re lang lief. Danach hat­te die Kana­die­rin Auf­trit­te im kürz­li­chen PERRY MASON-Remake bei HBO oder in Fil­men wie DESTROYER und STRONGER. Für ihre Per­for­mance in ORPHAN BLACK erhielt sie einen Prime­time Emmy Award sowie einen Gol­den Globe.

SHE-HULK heißt eigent­lich Jen­ni­fer Wal­ters und ist nicht nur Rechts­an­wäl­tin, son­dern auch die Kusi­ne von  Bruce Ban­ner. Die wird von einem Mafia­mit­glied ange­schos­sen und schwer ver­letzt. Der ein­zi­ge, der ihr Blut spen­den kann ist Ban­ner und durch die­se Blut­spen­de kommt sie an ihre Kräf­te. Im Gegen­satz zu die­sem kann sie ihre Trans­for­ma­ti­on aller­dings kon­trol­lie­ren und bleibt auch intel­li­gent. Sie ent­schei­det sich irgend­wann in die­ser Form zu blei­ben, auch dann, wenn sie ihren Job als Anwäl­tin aus­führt. Zumin­dest in den Comics, was in der Serie pas­sie­ren wird, wer­den wir sehen. All­ge­mein wird die  Figur als ver­stand­ge­steu­er­tes weib­li­ches Gegen­kon­zept zum stän­dig durch­dre­hen­den männ­li­chen Hulk gesehen.

SHE-HULK war der letz­te von Stan Lee erschaf­fe­ne Mar­vel-Haupt­cha­rak­ter. Ihre Serie THE SAVAGE SHE-HULK star­te­te Febru­ar 1980, spä­ter bekam sie eine wei­te­re eige­ne Serie, für die John Byr­ne ver­ant­wort­lich war: THE SENSATIONAL SHE-HULK. Die Figur war Mit­glied der Aven­gers, der Fan­tastic Four und der Defen­ders, sowie der A‑Force, einer Aven­gers-Vari­an­te, bestehend nur aus Frau­en. Man kann also für die Show aus dem Vol­len schöp­fen. Und da die serie im MCU spie­len wird, soll­te man auch einen Auf­tritt von Mark Ruf­fa­lo nicht ausschließen …

Kat Coi­ro (DEAD TO ME, BROOKLY NINE-NINE) soll beim Pilo­ten und auch bei wei­te­ren Epi­so­den Regie führen.

Einen Start­ter­min gibt es noch nicht, eben­so war­tet man auf wei­te­re News sei­tens Dis­ney+ zu all den durch COVID-19 ver­scho­be­nen Marvel-Realserien.

Bild Tatia­na Mas­la­ny von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA, bear­bei­tet von mir

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.