GAME OF THRONES-Macher raus aus STAR WARS

Wie ver­schie­de­ne Quel­len aus Tin­sel­town mel­den, arbei­ten die GAME OF THRO­NES-Macher David Benioff und D.B. Weiss nicht mehr an einer neu­en Tri­lo­gie abseits der Sky­wal­ker-Saga im STAR WARS-Uni­ver­sum.

Von Ihnen und sei­tens Lucas­Film kamen State­ment, dass man sich in gegen­sei­ti­gem Ein­ver­neh­men trennt und sich gegen­sei­tig und STAR WARS ganz toll fin­det. Als Grün­de dafür, dass sie kei­ne Fil­me im Umfeld machen wer­den, wur­de die Ter­min­aus­las­tung der bei­den genannt. Aller­dings will man sich neu unter­hal­ten, ob sie viel­leicht doch noch ins Fran­chise ein­stei­gen, wenn die Agen­da der bei­den es zulässt.

Da fragt man sich, war­um man das Pro­jekt erst im Febru­ar 2018 groß ver­kün­det und dann klappt das fast zwei Jah­re spä­ter »aus Ter­min­grün­den« auf ein­mal doch nicht? Oder soll­ten die mise­ra­blen Kri­ti­ken zur letz­ten Staf­fel GOT mit hin­ein gespielt haben? Wur­den ande­re Pro­jek­te prio­ri­siert, bei­spiels­wei­se die Rian John­son-Tri­lo­gie (die Arbeit dar­an plät­schert laut des­sen Aus­sa­ge aller­dings auch nur so dahin und kommt nicht recht vor­an), oder der ange­kün­dig­te STAR WARS-Film von Mar­vels Kevin Fei­ge, weil man sich davon mehr Erfolg ver­spricht (letz­te­res in mei­nen Augen zu recht)?

Auf jeden Fall wird es erst ein­mal kein GAME OF CLONES geben …

Man kann nur wie­der ein­mal fest­stel­len, dass die Mäch­ti­gen bei Lucas­Film irgend­wie stän­dig ganz schön her­um­ei­ern und nicht genau wis­sen, was sie tun wol­len, denn immer wie­der wer­den Pro­jek­te groß ange­kün­digt, und dann eini­ge Zeit dar­auf wie­der kas­siert. Ver­trau­en­er­we­ckend ist das nicht.

Bis­her gibt es kei­nen wirk­lich bestä­tig­ten Kino­film nach THE RISE OF SKYWALKER.

Logo STAR WARS Copy­right Lucas­Film & Dis­ney

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.