Warner bestätigt DC-Streamingdienst

Stream­ing­di­en­ste sind der heiße Scheiß, zumin­d­est scheint das jen­seits des großen Teichs jed­er zu glauben. Deswe­gen kommt es nicht ganz uner­wartet, dass Warn­er jet­zt angekündigt haben, einen DC-Stream­ing­di­enst zu starten. Da wer­den dann ver­mut­lich auss­chließlich Comichelden aus deren Port­fo­lio zu sehen sein.

Der Name des Ganzen lautet »DC Uni­verse« und genau wie bei Ange­boten ander­er Mit­be­wer­ber dürfte das Ganze nur einem Zweck dienen: Ama­zon und Net­flix nicht das Feld zu über­lassen. Dabei dürfte eine Frag­men­tierung des Mark­tes nicht im Inter­esse der Anbi­eter liegen, denn ver­mut­lich wird nie­mand zig Stream­ing­di­en­sten seine Kohle hin­ter­her wer­fen. Details dazu, was das Ganze kosten soll, gibt es bish­er nicht, der Dienst soll wohl noch im Ver­lauf diesen Jahres in den USA starten.

Im Port­fo­lio befind­en sich Serien wie HARLEY QUINN, die dritte Staffel von YOUNF JUSTICE, eine SWAMP THING-Serie von James Wan, eine Live-Action TEEN TITANS-Show und möglicher­weise METROPOLIS, die wurde allerd­ings noch nicht offiziell bestätigt.

Pro­mo­grafik DC Uni­verse Copy­right Warn­er Bros. und DC Comics

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.