Virtual Reality Update für die WIPEOUT OMEGA COLLECTION

2017 erschien für Sonys Playsta­tion 4 die WIPEOUT OMEGA COLLECTION, eine Samm­lung mit remas­terten Ver­sio­nen der futur­is­tis­chen Rac­er WipE­out HD (2008), WipE­out HD Fury (2009) und WipE­out 2048 (2012). Das erste Spiel der Rei­he (eben WIPEOUT) wurde bere­its 1995 für die erste Playsta­tion veröf­fentlicht.

Wer die ver­schiede­nen WIPE­OUT-Inkar­na­tio­nen ken­nt, der weiß, dass es da schnell zur Sache geht und schnelle Reflexe gefragt sind.

Besitzer der PS4-Samm­lung die auch über ein PSVR-Head­set ver­fü­gen kön­nen sich freuen, denn jet­zt gibt es ein kosten­freies VR-Update dafür. Dabei sind die hohen Geschwindigkeit­en und schar­fen Kur­ven natür­lich eigentlich ein Garant für Übelkeit durch Sim­u­la­tor Sick­ness. Bei der Adap­tion für VR ver­suchte man das allerd­ings abzu­mildern. Zum einen gibt es diverse Kom­fort-Ein­stel­lun­gen, zum anderen hat man die Präsen­ta­tion verän­dert, beispiel­sweise sieht man in der VR-Fas­sung ein Cock­pit, welch­es sich auch noch unab­hängig vom restlichen Schiff drehen kann, was das Ren­ngeschehen nochmal abmildert.

Wer das Spiel besitzt muss ein­fach nur ein Update aus­führen, um an die PSVR-Ver­sion zu bekom­men. Wer den Sale bei Aldi ver­passt hat, kann das Spiel aktuell für ca. 30 Euro kaufen.

Die WIPEOUT OMEGA COLLECTION ste­ht hier im Schrank, ich werde das VR-Update mal aus­pro­bieren und dann bericht­en, wie schnell es zum ersten Erbrechen kam … :)

Pro­mo­grafik Copy­right Sony Com­put­er Enter­tain­ment

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.