Chucklefishs neues Spiel hat einen Namen: WITCHBROOK

Chuck­le­fish ist ein britis­ch­er Entwick­ler und Pub­lish­er, die ken­nt man durch retro-inspiri­erte Spiele wie STARBOUND, aber ins­beson­dere durch die Farm- und Dat­ing-Sim­u­la­tion STARDEW VALLEY.

Schon länger ist bekan­nt, dass die an ein­er Art »STARDEW VALLEY trifft HARRY POTTER« arbeit­en. Der Arbeit­sti­tel des Games war »Spell­bound« und es geht offen­bar um die Aben­teuer an ein­er Schule für Zauber­er mit Spielele­menten, wie man sie eben aus STARDEW VALLEY ken­nt.

Chuck­le­fishs CEO Finn Brice hat jet­zt auf Twit­ter den offiziellen Namen bekan­nt gegeben: das offen­sichtlich durch frühe ZEL­DA-Vari­anten inspiri­erte Game wird den Titel WITCHBROOK tra­gen.

WITCHBROOK wird erst ein­mal für PC erscheinen, man darf aber davon aus­ge­hen, dass Ver­sio­nen für andere Plat­tfor­men fol­gen wer­den. Einen Releaseter­min gibt es bis dato noch nicht, laut Aus­sagen aus Rich­tung Entwick­ler kann das auch noch etwas dauern.

Pro­mo­grafik WITCHBROOK Copy­right Chuck­le­fish

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.