Auf der Suche nach ALADDIN

Dis­ney ver­filmt bekann­ter­ma­ßen eine Rei­he sei­ner Zei­chen­trick­fil­me neu mit rea­len schau­spie­lern. Dar­un­ter ist auch ALADDIN (1992), hier soll­ten die Dreh­ar­bei­ten dem­nächst in den Pine­wood Stu­di­os in Eng­land begin­nen. Regie führt übri­gens kein ande­rer als Guy Rit­chie, und wenn mir vor einem Jahr jemand erzählt hät­te, dass aus­ge­rech­net der einen Dis­ney-Film lei­ten wird, hät­te ich mir ver­mut­lich an die Stirn getippt.

Der Grund für die Ver­zö­ge­rung: Die Suche nach einem Haupt­dar­stel­ler. Im Gespräch waren Riz Ahmed (ROGUE ONE) und Dev Patel (CHAPPIE), man hat sich dann aber ent­schie­den, nach einem unbe­kann­ten Dar­stel­ler zu suchen. Gesucht wird nach einem Mann in den 20ern, aus dem mitt­le­ren Osten oder Indi­en, der sin­gen und tan­zen kann.

Will Smith wird den Fla­schen­geist spie­len, die weib­li­che Haupt­rol­le wird erst dann besetzt, wenn auch Alad­din gecas­tet wur­de, man möch­te, dass die Haupt­fi­gu­ren zuei­nen­der pas­sen. Im Gespräch für Jas­mi­ne sind Nao­mi Scott (POWER RANGERS) und Tara Suta­ria (OYE JASSIE), aber da ist noch nichts in tro­cke­nen … äh … Flug­tep­pi­chen. Der Dreh­be­ginn wur­de auf jeden Fall erst ein­mal bis Anfang August ver­scho­ben.

Pro­mo­gra­fik ALADDIN Copy­right Walt Dis­ney Pic­tures

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Ein Kommentar for “Auf der Suche nach ALADDIN”

Avatar

Beatrice guntern

sagt:

Sehr scha­de, es ist so ein wun­der­schö­ner Film!!! Es soll­te doch mög­lich sein, dass sich eine Schau­spie­le­rin mel­det.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.