Neuer SF-Kurzfilm von Neill Blomkamp: RAKKA

RAKKA ist der Titel des neuen Science Fiction-Kurzfilms von Neill Blomkamp (DISTRICT 9), der erste seiner kürzlich gegründeten Independent-Produktionsfirma Oats Studios. Und er hat sich für den Kurzfilm namhafte Hilfe geholt, die Hauptrolle spielt keine andere als Sigourney Weaver.

Die stellt eine kampferfahrene Freiheitskämpferin dar, die einen Guerillakrieg gegen echsenartige Alien-Invasoren führt – und das ist nicht eben leicht, denn diese Echsen haben übersinnliche Fähigkeiten wie Telekinese oder Bewusstseinskontrolle.

RAKKA hat eine Länge von 20 Minuten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.