Bandai bringt das Tamagotchi zurück

Manch ein­er wird sich erin­nern kön­nen: Ende der 1990er gab es einen Hype um ein Taschen­viech aus Japan namens Tam­agotchi, das dauernd Aufmerk­samkeit wollte und seinen Besitzer deswe­gen ständig vollpiepte.

Und weil nichts tot ist, was ewig liegt, will Bandai das Vieh neu aufle­gen. Jet­zt kön­nte man annehmen, dass die Tech­nik seit­dem erhe­blich fort­geschrit­ten ist und man heutzu­tage ein e-Nervti­er mit tollen Super­fähigkeit­en im auf-den-Weck­er-Gehen bekommt, das sich auch noch ans Smart­phone, den Com­put­er, die Arm­ban­duhr und das Smart-TV kop­pelt, um einem dauer­haft auf die Tam­a­gos zu gehen.

Aber weit gefehlt, denn tat­säch­lich bietet die neue Fas­sung ein Retro-Feel­ing und set­zt auf nos­tal­gis­che Gefüh­le, denn es han­delt sich ein­fach um eine kleinere Ver­sion des Tam­agotchis aus den 90ern.

Bei Ama­zon Japan wird es bere­its ange­boten, der Preis beträgt 1900 Yen, das sind derzeit ca. 17 Euro.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pro­mo­grafik Tam­agotchi Copy­right Bandai

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.