Coen-Brüder machen Westernserie: THE BALLAD OF BUSTER SCRUGGS

Die Coen-Brü­der Joel und Ethan sind für sol­che Erfol­ge wie THE BIG LEBOWSKI, NO COUNTRY FOR OLD MEN oder neu­er­dings HAIL CESAR ver­ant­wort­lich. Im Lau­fe ihrer Kar­rie­re hat man ihnen auch bereits Oscars in die Hand gedrückt. Jetzt arbei­ten sie offen­bar an einer Wes­tern-Fern­seh­se­rie mit dem Titel THE BALLAD OF BUSTER SCRUGGS.

Sie wer­den die Show für die Pro­duk­ti­ons­fir­ma Anna­pur­na Tele­vi­si­on rea­li­sie­ren, und dabei pro­du­zie­ren, schrei­ben und auch Regie füh­ren. Bis­her wur­de noch kein Sen­der genannt, aber ich den­ke, dass es nicht schwie­rig wer­den dürf­te, wel­che dafür zu inter­es­sie­ren. Col­li­der spricht von einem »inno­va­ti­ven Kon­zept«, das auch Kinos beinhal­tet. Das könn­te bei­spiels­wei­se bedeu­ten, dass der Pilot oder beson­de­re Fol­gen auch in Licht­spiel­häu­sern zu sehen sein könn­ten. Ver­mut­lich heißt das aber lei­der auch, dass wir hier in Euro­pa bei einem sol­chen Kon­zept außen vor wären.

Mit der Fern­seh­se­rie FARGO nach ihrem gleich­na­mi­gen Film aus dem Jahr 1996 hat­ten sie übri­gens nur am Ran­de zu tun. BUSTER SCRUGGS ist aber ein 100-pro­zen­ti­ges Coen-Pro­jekt. Wes­tern-Erfah­rung konn­ten sie mit dem Remake von TRUE GRIT sam­meln.

Bild Coen Bro­thers von Geor­ges Biard, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.