Neue Serie: KRYPTON

Logo Man Of Steel

Im Kino stol­pern DCs Super­hel­den so vor sich hin, im Fern­se­hen dage­gen ist das »Ber­lan­ti­ver­se« aus ARROW, FLASH, LEGENDS OF TOMORROW und neu­er­dings SUPERGIRL eher erfolg­reich, wobei der Speeds­ter der­zeit sogar zu den belieb­tes­ten Seri­en gehört. SyFy möch­te offen­bar an die­sem Erfolg teil­ha­ben und bringt KRYPTON end­lich an den Start, nach­dem es Plä­ne für die­se Show schon län­ger gab.

In einem mög­li­cher­wei­se ähn­li­chen Kon­zept wie bei dem damals lei­der glück­lo­sen CAPRICA will man die Vor­ge­schich­te der Fami­lie El beleuch­ten, denn die Hand­lung spielt, wie der Name bereits andeu­tet, auf dem Pla­ne­ten Kyp­ton und dreht sich um Super­mans Groß­va­ter. Der »bringt Hoff­nung und Gleich­heit nach Kryp­ton und macht aus einer Welt im Cha­os eine, die den größ­ten Super­hel­den aller Zei­ten her­vor­brin­gen kann«. Da tropft das Pathos und man kann nur hof­fen, dass man nicht eine Fami­li­en­sa­ga á la »DALLAS in Space« bekommt.

Ent­wi­ckelt wur­de die Serie von David S. Goy­er (BATMAN BEGINS, MAN OF STEEL, BATMAN V SUPERMAN), der schreibt zusam­men mit Ian Gold­berg (FLASH FORWARD, ONCE UPON A TIME) auch das Dreh­buch (und ange­sichts Goy­ers Film­port­fo­lio bekommt man sofort Zwei­fel, aber viel­leicht hat er im TV ein bes­se­res Händ­chen). Regie beim Pilo­ten wird Colm McCar­thy (SPOOKS) füh­ren, aus­füh­ren­der Pro­du­zent ist Dami­an Kind­ler (STARGATE, SLEEPY HOLLOW).

Wann die Serie auf SyFy star­tet ist noch unklar, aber ich wür­de mal ent­we­der Herbst 2016 oder Früh­jahr 2017 ver­mu­ten.

Pro­mo­gra­fik MAN OF STEEL Copy­right War­ner Bros. und DC Comics

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.