Trailer: A GIRL WALKS ALONE AT NIGHT

Immer wenn man meint, es kön­ne nichts neu­es mehr zu einem The­ma geben, wird man eines Bes­se­ren belehrt. Vam­pir­fil­me gibt es wie Sand am Meer, aber einer aus dem Iran, das gab es so noch nicht. Ins­be­son­de­re dann, wenn der Film auch noch deut­li­che Wes­tern-Aspek­te auf­weist.

Regie führ­te Ana Lily Amir­pour, die auch das Dreh­buch ver­fasst hat. Pro­du­ziert hat das Gan­ze kein ande­rer als Fro­do-Dar­stel­ler Eli­jah Wood. A GIRL WALKS ALONE AT NIGHT spielt in einer trost­lo­sen, erfun­de­nen ira­ni­schen Stadt namens Bad City. Shei­la Vand ist »The Girl«, eine Vam­pi­rin, die des Nachts die Ein­woh­ner jagt, dabei aber selbst unglaub­lich ein­sam ist.

Der Film hat auf dem Sundance Film Fes­ti­val 2014 zahl­lo­se posi­ti­ve Kri­ti­ken ein­heim­sen kön­nen. Kein Wun­der, denn Stil, Sze­nen­bil­der und Cine­ma­to­gra­phie sind beein­dru­ckend und weit ab vom übli­chen Hol­ly­wood-Main­stream – den­noch meint man Anspie­lun­gen auf Cop­po­la oder Lynch erken­nen zu kön­nen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.