Netflix produziert Fernsehserie um MARCO POLO

Lorenzo RichelmyDer US Steaming­dienst Net­flix hat vor nicht all­zu lan­ger Zeit damit begon­nen, selbst Fern­seh­se­ri­en zu pro­du­zie­ren, statt nur wel­che zu über­neh­men. Dabei gibt man sich durch­aus breit­ban­dig, von Poli­tik in HOUSE OF CARDS über Mys­te­ry in HEMLOCK GROVE oder Gefäng­nis­dra­ma in ORANGE IS THE NEW BLACK. Neu im Port­fo­lio ist eine Aben­teu­er­se­rie namens MARCO POLO, die sich um die Aben­teu­er des Ent­de­ckers dreht.

Die Serie ist bereits seit ein paar Jah­ren im Hol­ly­wood-Rund­flug, wur­de bis­her aber nicht rea­li­siert, da kein Sen­der so recht Inter­es­se zeig­te, das über­nimmt nun Net­flix. Seri­en­er­fin­der ist John Fus­co der agiert zusam­men mit Har­vey Wein­stein auch als aus­füh­ren­der Pro­du­zent. Bei den ers­ten bei­den Stun­den der ins­ge­samt zehn­stün­di­gen Serie füh­ren Joa­chim Ron­ning und Espen Sand­berg (PIRATES OF THE CARIBBEAN: DEAD MEN TELL NO TALES) Regie. Ein wei­te­rer aus­füh­ren­der Pro­du­zent, der auch bei zwei Epi­so­den Regie füh­ren soll, ist Dan Minahan (GAME OF THRONES).

Es spie­len unter ande­rem Loren­zo Richel­my (IL TERZO TEMPO) als Mar­co Polo, Bene­dict Wong (PROMETHEUS), Zhu Zhu (CLOUD ATLAS), Tom Wu (SKYFALL), Remy Hii (TREADING WATER) und Rick Yune (OLYMPUS HAS FALLEN, THE FAST AND THE FURIOUS).

Gedreht wird auf der gan­zen Welt, bei­spiels­wei­se in Ita­li­en, Kasach­stan und Malay­sia. Ver­mut­lich wer­den auch hier, wie bei Net­flix üblich, alle Epi­so­den gleich­zei­tig ver­öf­fent­licht. Pas­sie­ren soll das spä­ter in 2014.

Bild: Loren­zo Richel­my, von pgm490, aus der Wiki­pe­dia, CC BY

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.